präsentiert von
Menü
Da schau her

Auf Pumuckls Spuren

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und ab Donnerstag sind die Narren in ganz Deutschland unterwegs. Egal ob es Fasching oder Karneval heißt, alle vereint dieselbe Frage: Was soll man anziehen?

Franck Ribéry hat da einen Tipp, denn mit einer roten Perücke kann man nichts falsch machen. Dazu noch gute Freunde, eine dunkle Sonnenbrille und eine glänzende Meisterschale und schon ist das FCB-Kostüm perfekt. So zumindest feierte der Franzose den Gewinn der deutschen Meisterschaft am 8. Mai 2010 in Berlin.

Damals brachten die Bayern die 22. Meisterschaft mit einem 3:1-Sieg über die Hertha am 34. Spieltag unter Dach und Fach. Für Ribéry war es die zweite Schale, die er sein Eigen nennen durfte. Anschließend wurde das Olympiastadion zu einem bayrischen Tollhaus und angeführt vom Flügelflitzer mit der Nummer sieben startete die Polonaise vor der Fankurve.

Wenn am Donnerstag der Startschuss für die Fastnachtswoche fällt, könnt ihr es dem Münchner Spaßvogel gleichtun. Alles was ihr dafür braucht: Eine rote Perücke. Die gute Laune á la Ribéry kommt dann von ganz alleine.

Unter der Rubrik "Da schau her" wird fcbayern.com zukünftig in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vorstellen. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse.

Weitere Inhalte