präsentiert von
Menü
Trainingslager beendet

1 Woche Training, Taktik und der Geist von Cadiz

Zum Abschluss mussten die FC Bayern Frauen noch einmal alles anwenden, woran sie in dieser Woche gearbeitet hatten: unterschiedliche taktische Systeme, Pressing, Zweikämpfe, Defensivverhalten, Torabschlüsse... In einem temporeichen Trainingsspiel ging es am Sonntagmittag hoch her. „Das Trainingslager ist wirklich gelungen. Die Mädels ziehen sehr gut mit. Ich bin wirklich zufrieden“, zog Trainer Thomas Wörle sieben Trainingstagen in Cadiz ein positives Fazit.

Bei zehn Einheiten, einem Testspiel gegen den FC Arsenal und zahlreichen Besprechungen rauchten im Allianz Winter Camp 2017 Füße und Köpfe. „Wir haben uns hier sehr viel erarbeitet, haben gegen Arsenal ein ordentliches Spiel gemacht. Die Verletzten sind zurückgekehrt“, ließ Spielführerin Melanie Behringer die Woche in Andalusien Revue passieren, „ich denke, wir können sehr zufrieden nach Hause fliegen.“

Mit 3:1 setzten sich die Münchnerinnen am Mittwoch in einem hochklassigen Testspiel gegen Arsenal durch. Für Wörle war die Partie ein „wichtiger Gradmesser. Es war für die Mädels wichtig zu erkennen, dass wir schon ordentlich dabei sind, und gleichzeitig zu sehen, wo noch Potenziale schlummern.“ Nur die Verletzung von Fridolina Rolfö trübte die Bilanz etwas, stellte sich aber als nicht so schlimm wie befürchtet heraus.

Mit einem „besonderen Geist“ nach Hause

Teilweise über zwei Stunden dauerten die Trainingseinheiten auf dem sehr guten Rasenplatz nur wenige Fahrminuten vom Teamhotel entfernt. „Wir konnten auch mal taktische Einheiten machen, die etwas länger gedauert haben. Bei diesen Temperaturen war das aber völlig okay“, sagte Wörle, der überzeugt ist, wieder die Grundlagen für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde gelegt zu haben: „In den letzten Jahren haben wir immer sehr von den Trainingslagern profitiert. Wir haben immer einen besonderen Geist entwickeln können. Da bin ich diesmal auch wieder frohen Mutes.“

Zwei Wochen haben die Bayern nun noch in München Zeit für den Feinschliff bis zum Rückrundenauftakt in Freiburg (18. Februar). An Schnelligkeit, Explosivität und Taktik will Wörle mit seinem Team weiter arbeiten, um „spielfertig“ zu werden. Melanie Behringer ist sich nach einer Woche in Cadiz sicher: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Weitere Inhalte