präsentiert von
Menü
Turniere in Portugal

Platz zwei und drei für FCB-Talente mit DFB-Teams

Die FCB-Talente Christian Früchtl, Alexander Nitzl, Lukas Mai, Alexander Lungwitz (alle U17) und Oliver Batista-Meier (U16) haben in den vergangenen Tagen mit ihren Nationalmannschaften an Turnieren in Portugal teilgenommen.

U17 wird Dritter beim Algarve-Cup

Den dritten Platz beim Algarve-Cup belegten Früchtl, Nitzl, Mai und Lungwitz mit der U17-Nationalmannschaft. Beim 2:2-Remis zum Auftakt gegen die Niederlande kamen alle vier FCB-Nachwuchskicker zum Einsatz. Früchtl, Lungwitz und Mai spielten über die gesamten 80 Minuten, Nitzl wurde in der Pause eingewechselt. Bei der 2:3-Niederlage gegen England stand Nitzl über die gesamte Spielzeit auf dem Feld, Früchtl, Lungwitz und Mai kamen nicht zum Einsatz. In der abschließenden Partie gegen Gastgeber und Turniersieger Portugal spielte Früchtl über die kompletten 80 Minuten, Nitzl und Mai standen in der Startelf und wurden zur Pause ausgewechselt, Lungwitz wurde in der Halbzeit eingewechselt. Das Spiel endete 1:1 und der DFB belegte somit hinter Portugal und England den dritten Rang.

Platz zwei für Batista-Meier mit U16

Mit der U16-Nationalmannschaft wurde Batista Meier beim UEFA-Entwicklungsturnier Zweiter. Der FCB-Spieler kam dabei in allen drei Partien zum Einsatz. Beim 3:1-Auftakterfolg nach Elfmeterschießen gegen die Niederlande wurde der Offensivakteur in der 66. Minute eingewechselt. Beim Elfmeterschießen behielt er die Nerven und verwandelte. Gegen Frankreich erzielte Batista-Meier den 1:0-Führungstreffer für den DFB und wurde in der 71. Minute ausgewechselt. Das Team verlor aber mit 1:4. In der abschließenden Partie gegen Gastgeber Portugal, die Deutschland mit 4:0 gewann, wurde das FCB-Talent in der Halbzeit beim Spielstand von 0:0 eingewechselt. Mit fünf Zählern landete die DFB-Auswahl letzten Endes hinter Frankreich auf Rang zwei.

Weitere Inhalte