präsentiert von
Menü
Noch Tickets an der Abendkasse

Gerhardt freut sich auf „besondere Kulisse“ gegen Paris

Endlich ist der Donnerstag gekommen. Der Tag, auf den die Frauen des FC Bayern seit Monaten hinfiebern. Am Abend steigt im Grünwalder Stadion das Viertelfinal-Hinspiel der Women’s Champions League gegen Paris Saint Germain (19:00 Uhr, live auf Sport1). Wenige Stunden zuvor stattete Mittelfeldspielerin Anna Gerhardt der News-Sendung von FC Bayern.tv live noch einen Besuch ab, um über diesen Kracher zu sprechen.

„Ich denke, es wird ein enges Spiel werden. Wir müssen an die zweite Halbzeit vom Sonntag in Wolfsburg anknüpfen, dann spielen wir uns sicher auch wieder gute Torchancen heraus“, meinte die 18-Jährige. Sie selbst kann leider nicht auf dem Platz stehen. Wegen eines Bänderrisses, den sie sich im Training zugezogen hat, wird sie zusehen müssen. Ins Stadion kommt sie natürlich trotzdem und wird alles geben, „um die auf dem Platz zu unterstützen“.

Hilfe von den Rängen

Dabei wird die U20-Nationalspielerin nicht alleine sein. Über 5.000 Tickets wurden für diese Partie bereits verkauft. Die Mannschaft kann sich also der Hilfe zahlreicher Fans sicher sein, ein Aspekt, der laut Gerhardt viel wert ist: „Man bekommt das schon mit auf dem Rasen. Das pusht einen noch einmal zusätzlich, um alles aus sich herauszuholen. Es ist etwas ganz besonders, vor so einer Kulisse zu spielen.“

An der Abendkasse wird es auch noch Tickets geben. Ab 5 Euro können Fußballfans live dabei sein. Gerhardt rät allen zu kommen. Die Bayern treffen auf ein europäisches Topteam mit „viel internationaler Erfahrung“, wollen diesem Fakt aber mit einer anderen Tugend entgegenwirken. „Ich glaube, als Team spielen wir besser zusammen und können sie so auch schlagen“, zeigte sich die Flügelspielerin angriffslustig. Wenn Team und Fans zusammenstehen, dann können sich alle auf einen tollen Europapokal-Abend freuen!

Weitere Inhalte