präsentiert von
Menü
Hoeneß dankt und gratuliert

„Die Zuschauer haben einen großen Anteil am Sieg“

Die Mannschaft jubelte noch mit den begeisterten Fans, als Uli Hoeneß im Grünwalder Stadion das Mikrofon ergriff. „Ich möchte mich bedanken für die großartige Unterstützung“, richtet sich der Präsident des FC Bayern persönlich an die 7.300 Zuschauer. Denn diese hatten beim 1:0-Sieg der FC Bayern Frauen im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League eine mitentscheidende Rolle gespielt.

„Die Kulisse war fantastisch! Die Zuschauer haben einen großen Anteil am Sieg heute“, sagte Hoeneß wenig später in den Katakomben des Stadions. „Ich habe es zwar gehofft, habe aber nicht damit gerechnet, dass so viele Leute kommen. Besonders hat mich gefreut, mit welchem Engagement sie mitgegangen sind. Es war nicht nur eine stumme Masse! Die Leute sind von Anfang total hinter der Mannschaft gestanden.“

Ein Sonderlob verteilte der 65-Jährige aber auch an die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle. Nach dem Schlusspfiff besuchte er die Kabine und gratulierte den Spielerinnen zu ihrer Leistung. „Unsere Frauen haben wunderbar dagegengehalten gegen eine überlegene Mannschaft. Aber im Fußball kann man mit viel Einsatz und Engagement gewisse Defizite ausgleichen“, analysierte er die intensive Partie gegen das europäische Spitzenteam aus Paris.

Auch Ancelotti begeistert

Er werde sich sogar überlegen, mit zum Rückspiel am kommenden Mittwoch in die französische Hauptstadt zu reisen, kündigte er an. „Eigentlich hatte ich es nicht vor. Aber ich muss morgen mal meinen Terminkalender checken.“ Die Ausgangslage für die Partie im Prinzenparkstadion bezeichnete Hoeneß als „gut, weil wir kein Tor bekommen haben. Aber wir müssen schon einen guten Tag erwischen, um weiterzukommen.“

Das Hinspiel im stimmungsvollen Grünwalder Stadion war aber auf jeden Fall schon einmal beste Werbung für den Frauenfußball. „Ich hoffe, dass viele gesehen haben, dass hier sehr ansehnlicher Fußball gespielt wird“, sagte Hoeneß, der die Partie an der Seite von Carlo Ancelotti verfolgt hatte, „das ist gute Unterhaltung. Das hat auch Carlo so gesehen.“

Weitere Inhalte