präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16 bejubelt deutlichen Auswärtssieg

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

7:0-Erfolg in Deggendorf für U16

Den nächsten souveränen Sieg durfte die U16 des FC Bayern bejubeln. Nach dem 12:0-Erfolg gegen Viktoria Aschaffenburg in der Vorwoche setzten sich die Münchner am Samstag bei der U17 der SpVgg GW Deggendorf mit 7:0 durch. Benedict Hollerbach mit einem Doppelpack, Denil Badzak und Jahn Herrmann schossen bereits im ersten Spielabschnitt eine komfortable 4:0-Führung für die Bayern heraus. Nach dem Seitenwechsel schraubten erneut Hollerbach, Marvin Cuni und Justin Butler das Ergebnis in die Höhe. „Wir haben nahtlos an die starke Leistung der Vorwoche angeknüpft, sehr guten Fußball gezeigt und dem Gegner keine Chance gelassen“, zeigte sich FCB-Coach Danny Schwarz zufrieden. Mit 26 Punkten aus 13 Spielen rangiert sein Team auf dem dritten Tabellenplatz der U17-Bayernliga.

U15 unterliegt in Stuttgart

Eine ärgerliche Niederlage musste die U15 am Samstag hinnehmen. Bei den Stuttgarter Kickers unterlagen die Münchner mit 1:3. Dabei geriet der FCB kurz vor der Pause durch einen Strafstoßtreffer in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Stuttgarter zunächst aus abseitsverdächtiger Position und trafen dann per indirektem Freistoß nach einem vermeintlichen Rückpass zum 0:3. In der Folge warfen die Bayern nochmal alles in die Waagschale, Malik Tillman verkürzte auf 1:3. Unter anderem scheiterte der FCB noch zweimal an der Latte. „Die Niederlage ist sehr bitter und auch durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen bedingt. In der ersten Halbzeit haben wir zu wenig gezeigt. Gut war die Moral, die die Jungs nach dem 0:3 an den Tag gelegt haben“, zog Bayern-Trainer Peter Wenninger sein Fazit. 32 Punkte haben die Münchner nach 17 Spielen auf der Habenseite und stehen damit auf Rang fünf der Regionalliga Süd. Malik Tillman und Moritz Mosandl werden ab sofort in die U16 hochgezogen.

U14 siegt mit 4:2 in Regensburg

Ihr erstes Punktspiel nach der Winterpause konnte die U14 des FC Bayern am Sonntag für sich entscheiden. Beim SSV Jahn Regensburg setzte sich das Team von Trainer Alexander Moj mit 4:2 durch. Bereits nach acht Minuten lag der FCB mit 2:0 in Führung. Auch auf den Anschlusstreffer der Regensburger fanden die Bayern eine passende Antwort und trafen zum 3:1. Nach dem zwischenzeitlichen 3:2 machten die Münchner in der 61. Minute mit dem 4:2 den Sack zu. Ibrahim Madougou (2), Paul Schemat und Henrik Brugner erzielten die Tore für den FCB. „Insgesamt war es ein sehr souveräner Auftritt von uns, die Chancenverwertung war aber noch ausbaufähig“, beschrieb Moj. Mit 34 Punkten aus 13 Spielen rangiert seine Mannschaft auf Platz eins der NLZ-Förderliga.

Weitere Inhalte