präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U9 mit Doppelerfolg, U13 & U12 Tabellenführer

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Doppelerfolg für U13

Die U13 des FC Bayern hatte am Wochenende zweimal Grund zum Jubeln. Am Samstag gelang der Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer ein deutlicher Erfolg bei der SpVgg Unterhaching. Im 13. Spiel der NLZ-Förderliga siegten die Bayern mit 7:1. Kenan Yildiz (3), Lucas Copado Schrobenhauser, Aleksander Pavlovic und Jonas Lindemann erzielten die Treffer für den FCB, hinzu kam ein Eigentor der Hachinger. „In den ersten beiden Dritteln haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt, im letzten Drittel haben wir leider nicht mehr so konsequent gespielt. Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können“, beschrieb Knauer. Mit 35 Punkten aus 13 Spielen ist sein Team souveräner Spitzenreiter der Liga. Am Sonntag gelangen den Bayern bei einem Leistungsvergleich in Memmingen zwei Siege in zwei Spielen und somit der Turniersieg. Gegen Dynamo Dresden gewann der FCB mit 8:2, gegen Memmingen setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters mit 3:0 durch. „Es war ein aufschlussreicher Test mit deutlichen Siegen für uns“, sagte Knauer.

U12 feiert 7:0-Erfolg und Turniersieg

Auch die U12 des FCB ist weiterhin in der Erfolgsspur. Am Samstag gewann das Team von Trainer Daniel Heidemann gegen die U13 des SV Schloßberg mit 7:0. Benedikt Wimmer (3), Jordi Ballack (2) und Dzenan Pejcinovic (2) waren für die Bayern erfolgreich. „Wir haben das Spiel zu jeder Zeit kontrolliert. Die Tore sind nach schönen Einzelaktionen aber auch nach tollen Kombinationen gefallen. Es war eine überzeugende Leistung“, zog Heidemann sein Fazit. Mit 40 Punkten aus 15 Spielen ist der FCB souveräner Tabellenführer der U13-Bezirksoberliga. Am Sonntag durften die Münchner bei einem Leistungsvergleich in Dietmannsried den ersten Platz bejubeln. Der Nachwuchs des Rekordmeisters setzte sich gegen den FC Memmingen (4:0), Wacker Innsbruck (2:0) und den TSV Dietmannsried (5:0) durch. „In allen Spielen waren wir sehr dominant und haben einige gute Spielzüge gezeigt“, meinte Heidemann.

Zwei Siege für U11

Zweimal feiern durfte die U11 am vergangenen Wochenende. Am Samstag gelang der Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch zunächst ein 11:5-Erfolg bei RB Salzburg. „Es war ein gutes Spiel. Der Sieg ist verdient, ein Dankeschön an Salzburg für die Einladung“, sagte Altenkirch. Einen Tag später setzte sich der FCB an der heimischen Säbener Straße mit 7:1 gegen den FC Schwabing durch. „Auch in der Höhe geht das Ergebnis in Ordnung, die Jungs haben spielerisch eine sehr gute Leistung gezeigt“, so Altenkirch.

U10 mit Remis gegen Maccabi Frankfurt

Unentschieden 3:3 spielte die U10 am Sonntag an der Säbener Straße gegen Maccabi Frankfurt. Die frühe Führung der Bayern konnten die Gäste kurz vor der ersten Drittelpause ausgleichen und später sogar in Front gehen. Nach dem Ausgleich des FCB gelang Maccabi die erneute Führung. In der Schlussphase warfen die Münchner nochmal alles nach vorne und kamen zum verdienten 3:3-Ausgleich.  „Gegen den starken Gegner hatten wir in den ersten beiden Dritteln zu viele Fehler im Spielaufbau. Danach haben die Jungs eine tolle Moral bewiesen“, sagte FCB-Coach Marcel Schneider.

U9 bejubelt zwei deutliche Siege

Doppelt erfolgreich war die U9 des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag siegten die Münchner zunächst gegen den SV Untermenzing mit 30:0. Einen Tag später bezwang das Team von Trainer Christian Hufnagel dann die SpVgg Greuther Fürth mit 12:2. Dabei hielten die Fürther in den ersten beiden Dritteln sehr gut dagegen. Erst im letzten Abschnitt konnte der FCB das Ergebnis von 3:2 bis auf 12:2 in die Höhe schrauben. „Die Jungs haben insgesamt gute Leistungen gezeigt, wir müssen aber auch noch an einigen Dingen arbeiten“, so Hufnagel.

Weitere Inhalte