präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U12 bejubelt Meisterschaft, U16 mit Remis

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 mit Remis in Ansbach

Unentschieden spielte die U16 des FC Bayern am vergangenen Sonntag. Bei der U17 der SpVgg Ansbach reichte es für die Münchner zu einem 1:1. Dabei geriet der FCB bereits in der zweiten Minute durch einen Elfmetertreffer in Rückstand. Elf Minuten später gelang den Bayern aber durch ein Eigentor der Ausgleich. „ Mit der ersten Halbzeit können wir insgesamt nicht ganz zufrieden sein, in der zweiten Halbzeit hat das Team eine sehr gute Leistung gezeigt. Leider konnten wir uns aufgrund der schwachen Chancenverwertung nicht mit drei Punkten belohnen“, sagte Bayern-Trainer Stefan Buck. Drei Spieltage vor dem Saisonende in der U17-Bayernliga rangiert der FCB mit 39 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Platz zwei in Leipzig für U14

Beim topbesetzten Springbron Cup in Leipzig belegte die U14 des FC Bayern am Samstag den zweiten Platz. Zum Auftakt setzte sich das Team von Trainer Alexander Moj, das auf acht Stammspieler verzichten musste, gegen First Vienna (3:0) und die U15 von Gastgeber TSV Pattensen (2:0) durch. Es folgten zwei Unentschieden gegen den Hamburger SV (1:1) und den FC Schalke 04 (0:0). Im Halbfinale setzte sich der FCB mit 1:0 gegen Hannover 96 durch. Das Finale verloren die Bayern denkbar knapp mit 0:1 gegen den FSC Mainz 05. „Die Jungs haben sehr gute Leistungen gezeigt. Mit Mainz waren wir die spielerisch beste Mannschaft, leider mussten wir uns im Finale geschlagen geben. Insgesamt aber ein großes Kompliment an die Jungs“, zog Moj sein Fazit. Am Sonntag stand noch ein Leistungsvergleich auf dem Programm. Die Münchner besiegten Hannover 96, (2:0) den FC St. Pauli (2:0) und FK Jablonec 1:0 und spielte gegen Wien 0:0. Gegen Pattensen und den VfL Wolfsburg mussten sich die Bayern jeweils mit 0:1 geschlagen geben.

U13 spielt 1:1 in Nürnberg

Die U13 des FC Bayern steht kurz vor der Meisterschaft in der NLZ-Förderliga. Zwei Punkte fehlen den Münchnern bei noch drei ausstehenden Spielen zum Titel. Am Samstag spielte das Team von Trainer Maximilian Knauer beim Tabellenzweiten, 1. FC Nürnberg, unentschieden 1:1. Francis Sesay erzielte dabei den Treffer für die Bayern. „In zwei Dritten waren wir spielerisch deutlich überlegen. Insgesamt haben wir leider zu viele Großchancen liegen gelassen“, beschrieb Knauer. Am Mittwoch könnte der FCB mit einem Sieg im Derby beim TSV 1860 München die vorzeitige Meisterschaft feiern.

U12 feiert Titel in der U13-Bezirksoberliga

Die U12 des FC Bayern ist Meister in der U13-Bezirksoberliga! Zwar verlor das Team von Trainer Daniel Heidemann seine Partie am Sonntag beim SV Planegg-Krailling mit 2:3, bereits am Samstag musste sich aber der Tabellenzweite, SC Fürstenfeldbruck, bei der SpVgg Unterhaching geschlagen geben. Somit ist der FCB nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. „Glückwunsch an die Mannschaft, die sich für die tolle Entwicklung in dieser Saison belohnt hat“, freute sich Heidemann. Gegen Planegg-Krailling lagen die Bayern durch Treffer von Benedikt Wimmer und Dzenan Pejcinovic zweimal in Führung. Planegg konnte jeweils ausgleichen und kurz vor dem Abpfiff sogar den Treffer zum 2:3-Endstand erzielen. „Wir haben nicht konsequent genug agiert und somit geht die Niederlage in Ordnung“, beschrieb Heidemann.

15:0-Erfolg für U11 gegen Lubin

In einem Freundschaftsspiel setzte sich die U11 am Sonntag gegen Zaglebie Lubin durch. Mit 15:0 gewannen die Bayern an der heimischen Säbener Straße gegen das Team aus Polen.

U10 wird Zweiter in Leipzig

Einen tollen zweiten Platz belegte die U10 am Wochenende beim topbesetzten Oleo Cup in Leipzig. In der Vorrunde gelang dem Team von Trainer Marcel Schneider durch sechs Siege und ein Unentschieden der Gruppensieg. Durch vier Siege und eine Niederlage in der Finalrunde qualifizierte sich der FCB als Zweiter für das Halbfinale. Gegen Hertha BSC musste nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Bayern gewannen mit 5:3. Auch das Finale gegen Lokomotive Leipzig musste nach einem 0:0 im Neunmeterschießen entschieden werden. Dieses Mal unterlagen die Münchner knapp mit 2:3. „Die Jungs haben an beiden Tagen sehr konzentrierte Leistungen gezeigt und konnten teilweise mit schönem Kombinationsfußball glänzen. Leider hat uns nach dem kräftezehrenden Halbfinale im Endspiel etwas die Kraft gefehlt“, sagte Schneider.

Zwei deutliche Siege für U9

Zweimal Grund zum Jubeln hatte die U9 des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Christian Hufnagel zunächst mit 19:1 gegen den SV Waldeck-Obermenzing durch. „Die Jungs haben spielerisch eine sehr gute Leistung gezeigt“, war Hufnagel zufrieden. Einen Tag später gewannen die Bayern gegen den gleichaltrigen Nachwuchs von Zaglebie Lubin mit 19:4. „Im ersten Drittel haben wir eine sehr konzentrierte Leistung gezeigt“, der FCB führte bereits mit 13:2, „danach folgten aber eher zwei schwächere Drittel“, beschrieb Hufnagel.

Weitere Inhalte