präsentiert von
Menü
Tillman & Hadzic treffen

3:1 gegen FCN - U19 im BFV-Pokal-Finalturnier

Die Feiertage für die U19 des FC Bayern gehen weiter! Nach dem Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft am Samstag, gelang dem Team von Trainer Holger Seitz am Dienstagabend der Sprung in das Finalturnier um den BFV-Pokal. Die Münchner setzten sich im Halbfinale an der heimischen Säbener Straße mit 3:1 (2:1) gegen den gleichaltrigen Nachwuchs des 1. FC Nürnberg durch.

Timothy Tillman brachte den FCB in Minute 14 in Front, in der 44. Minute erhöhte Benjamin Hadzic auf 2:0. Mit dem Pausenpfiff verkürzte Sandrino Reinas per Foulelfmeter auf 2:1. Sieben Minuten vor Schluss machte Tillman mit seinem zweiten Treffer den Sack zu. Am Donnerstag, 25. Mai, steigt das Finalturnier um den BFV-Pokal in Neumarkt. Neben den beiden Halbfinalsiegern der Bundesligasonderrunde nehmen die vier Regionalsieger teil.

„Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gezeigt, wir können insgesamt zufrieden sein. Der Sieg ist hochverdient“, zog Seitz nach Schlusspfiff sein Fazit. „Wir haben uns zahlreiche Möglichkeiten herausgespielt. Einziges Manko war die Chancenverwertung, der Sieg hätte deutlicher ausfallen müssen“, so der FCB-Coach.

FCB überlegen und mit zahlreichen Chancen

Seitz stellte seine Mannschaft in einem 4-2-3-1-System auf. Personell nahm der 42-Jährige vier Veränderungen gegenüber dem 5:0-Ligaerfolg bei der SpVgg Greuther Fürth am Samstag vor. Felix Götze, Marco Friedl, Meritan Shabani und Benjamin Hadzic rückten für Thomas Isherwood, Resul Türkkalesi, Yousef Emghames und Manuel Wintzheimer in die Startelf.

Nürnberg hatte die erste Möglichkeit der Partie. Egson Gashi prüfte in Minute drei FCB-Schlussmann Ron-Thorben Hoffmann mit einem Seitfallzieher. Die Bayern übernahmen aber fortan das Kommando und gingen mit ihrer ersten Großchance in Führung. Friedl fand mit einem starken Diagonalpass Tillman. Der Mittelfeldspieler lief frei auf Nürnbergs Torwart Leon Krapf zu und schob den Ball zum 1:0 ins lange Eck (14.). Die Münchner blieben dran, Shabani zwang Krapf mit einem Schuss von halbrechts zu einer Glanztat (31.). Eine Minute vor der Pause setzte sich Mario Crnicki stark durch, legt für Hadzic ab und der Offensivspieler schob das Leder zum 2:0 in die Maschen. Im Gegenzug gelang Nürnberg aber der Anschlusstreffer. Nach einem Foul entschied der Unparteiische auf Strafstoß, Reingas ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 2:1.

Nach leichten Startschwierigkeiten im zweiten Spielabschnitt agierten die Bayern wieder dominant und kamen zu einigen guten Chancen. In Minute 57 bediente Adrian Fein von rechts Hadzic, doch dessen Abschluss wurde auf der Torlinie vom eigenen Mann geblockt. Sechs Minuten später steckte Tillman stark durch, dieses Mal scheiterte Hadzic freistehend an Krapf. Shabani und Hadzic kombinierten sich in der 69. Minute stark durch, doch wieder war Krapf gegen den Schuss von Shabani zur Stelle. Sieben Minuten vor Schluss erlöste Tillman die Münchner. Der 18-Jährige zog von halbrechts ab und traf zum 3:1-Endstand.

Am kommenden Samstag sind die Münchner zum letzten Saisonspiel der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest bei Eintracht Frankfurt zu Gast. Danach geht es in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Im Halbfinale treffen die Bayern auf den Zweiten der Weststaffel. Am Mittwoch, 10. Mai, findet das Hinspiel in München statt, das Rückspiel steigt dann am Dienstag, 16. Mai, auswärts.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann – Stingl (82. Kollmann), Götze, Awoudja, Friedl (22. Meier) - Shabani, Tarnat - Hadzic, Fein (73. Türkkalesi), Tillman - Crnicki (77. Lange)

Tore: 1:0 Tillman (14.), 2:0 Hadzic (44.), 2:1 Reingans (45./Foulelfmeter), 3:1 Tillman (83.)

Weitere Inhalte