präsentiert von
Menü
Finale Lenkungskreis-Sitzung

Letzte Planungen für den FC Bayern Campus abgeschlossen

Der Zufahrtsweg wurde teilweise schon geteert, der Rollrasen in der Spielstätte liegt bereits komplett, aktuell werden die Sitzschalen auf den Tribünen montiert, und auch die ersten Büromöbel für die Akademie wurden schon angeliefert. Die Bauarbeiten auf dem neuen FC Bayern Campus schreiten weiter zügig voran, und die Veränderungen vor Ort sind von Tag zu Tag deutlich sichtbar. Davon konnte sich am Dienstag auch Ex-Bayern-Präsident Karl Hopfner mit seinen Kollegen vom Lenkungskreis überzeugen. Die insgesamt sieben Herren waren zur letzten Sitzung dieses Planungsgremiums im zweiten Stock der Akademie zusammengekommen.

„Nach der ersten Sitzung im August 2015 ist heute das letzte Mal, dass wir in dieser Runde zusammensitzen. Es sind alle Aufträge vergeben oder erledigt, heute werden wir die letzten Dinge abhaken und unterschreiben“, erklärte Hopfner zum Auftakt. Gemeinsam mit Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorsitzender der FC Bayern AG, Bayern-Vizepräsident Walter Mennekes, Projektleiter Jürgen Muth, NLZ-Leiter Jochen Sauer, dessen Vorgänger Wolfgang Dremmler sowie Klubsekretär Benjamin Folkmann arbeitete Hopfner die letzten offenen Fragen ab, um anschließend bei Weißwürsten und Brezn auf die erfolgreiche Arbeit anzustoßen.

Am 1. August soll der neuen FC Bayern Campus in Betrieb gehen. Alle Jugendmannschaften des deutschen Rekordmeisters werden dann auf dem insgesamt 30 Hektar großen Gelände beheimatet sein, dazu die Frauen-Mannschaften. Unter der Präsidentschaft Hopfners hatte der Bau der neuen Talentschmiede begonnen, auch nach der Ablösung durch Uli Hoeneß hatte Hopfner die Fertigstellung vorangetrieben.

Weitere Inhalte