präsentiert von
Menü
Test in Angerberg

Amateure unterliegen Dynamo Moskau deutlich

Eine deutliche Testspielniederlage mussten die Amateure des FC Bayern am Donnerstagabend hinnehmen. Das Team von Trainer Tim Walter unterlag im österreichischen Angerberg dem russischen Erstligaaufsteiger Dynamo Moskau mit 1:7 (0:4). „Der Gegner hat enorm viel Qualität nach vorne und unsere Fehler eiskalt bestraft. Wir haben im Spielaufbau zu viele Fehler gemacht, auch weil wir sehr müde sind. Trotzdem waren auch einige gute Ansätze zu sehen“, zog Walter sein Fazit.

Neben den langzeitverletzten Fabian Benko (Außenbandriss) und Angelo Mayer (Muskelverletzung) kam auch Milos Pantovic nicht zum Einsatz. Der Offensivspieler wurde aufgrund von Rippenproblemen geschont. Walter ließ sein Team in einem 4-2-3-1-System agieren.

In der Anfangsviertelstunde hielten die Bayern zunächst gut dagegen und hatten sogar etwas mehr Spielanteile. Mit zunehmender Spieldauer agierte Moskau aber deutlich präsenter, zielstrebiger und effektiver. In der 16. Minute gelang den Russen in Person von Evgeny Lutsenko folgerichtig der Führungstreffer. Der FCB produzierte nun zu viele einfache Fehler. So kam Moskau innerhalb von nur sieben Minuten zu drei weiteren Treffern. Nikita Kalugin (27.), erneut Lutsenko (29.) und Fatos Beciraj (34.) schraubten das Ergebnis auf 0:4 aus Sicht der Münchner.

Nur drei Minuten nach der Pause nutzte Ivan Temnikov die erste Gelegenheit im zweiten Spielabschnitt und traf zum 0:5. Auf der Gegenseite setzte sich Mathis Lange stark durch und bediente Mario Crnicki, der aus kurzer Distanz verkürzte (52.). Nur zwei Minuten später produzierte der FCB aber einen Fehler im Spielaufbau und Beciraj stellte den alten Abstand wieder her. In der Folge standen die Münchner in der Defensive etwas besser und ließen nicht mehr viel zu. Zehn Minuten vor Schluss traf Alexey Ionov noch zum 1:7-Endstand.

Aufstellung FCB-Amateure: Weinkauf (46. Rössl) - Obermair, Feldhahn, Awoudja, Türkkalesi - Dorsch, Tarnat (46. Strein (83. Wintzheimer)) - Hingerl, Fein, Tillman (46. Lange) - Wintzheimer (46. Crnicki)

Tore: 0:1 Lutsenko (16.), 0:2 Kalugin (27.), 0:3 Lutsenko (29.), 0:4 Beciraj (34.), 0:5 Temnikov (48.), 1:5 Crnicki (52.), 1:6 Beciraj (54.), 1:7 Ionov (80.)

Weitere Inhalte