präsentiert von
Menü
3:1-Erfolg

Amateure besiegen Innsbruck im ersten Test

Sieg im ersten Testspiel für die Amateure des FC Bayern! An der heimischen Säbener Straße bezwang die Mannschaft von Neu-Trainer Tim Walter am Donnerstag den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck mit 3:1. Nach dem ersten Drittel (gespielt wurden drei Mal 30 Minuten) lag der FCB durch frühe Treffer von Felix Götze (3.) und Mario Crnicki (10.) bereits mit 2:0 vorne. Daniele Gabriele stellte den Anschluss für Innsbruck her (85.). Drei Minuten vor dem Ende setzte Manuel Wintzheimer mit dem 3:1 den Schlusspunkt. „Die Jungs haben mutig und offensiv gespielt, das wollen wir sehen. Insgesamt können wir zufrieden sein, wissen aber auch, dass es noch besser geht“, zog Walter sein Fazit.

Der 41-Jährige ließ seine Mannschaft zu Beginn in einem 4-2-3-1-System agieren. Vor Torhüter Leo Weinkauf bildeten Götze und Maxime Awoudja die Innenverteidigung, Raphael Obermair verteidigte rechts, Resul Türkkalesi links. Im zentralen Mittelfeld agierten Niklas Dorsch und Adrian Fein. In der Dreierreihe hinter Angreifer Crnicki spielten Milos Pantovic, Fabian Benko und Timothy Tillman. Andreas Rössl, Nicolas Feldhahn, Thomas Isherwood, Niklas Tarnat und U19-Spieler Wintzheimer nahmen zunächst auf der Bank Platz und wurden im Laufe der Partie eingewechselt.

Götze, Crnicki und Wintzheimer treffen

Verzichten mussten die Amateure gegen Innsbruck auf Marco Friedl (Trainingsstart mit den Profis), Alexander Gschwend (Sehnenverletzung am Sprunggelenk), Marco Hingerl (Aufbautraining nach Blinddarm-OP), Michael Strein (Aufbautraining nach Bänderrisse), Valentin Micheli (Kreuzbandriss), Tim Häußler, Torsten Oehrl und Ilias Becker (alle krank)

Aus Sicht der Bayern ließ sich die Partie hervorragend an. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als Götze nach einem Benko-Freistoß zur Stelle war und die frühe Führung für den FCB köpfte. Sieben Minuten später war Crnicki nach Vorlage von Fein frei durch und schloss zum 2:0 ab. Auch in der Folge zeigten die Münchner eine starke Leistung.

Die Walter-Elf trat dominant auf, hatte viel Ballbesitz und ließ das Leder gut in den eigenen Reihen laufen. Der eingewechselte Feldhahn hatte im zweiten Drittel die beste Chance, schoss aus 18 Metern aber knapp vorbei. Fünf Minuten vor dem Ende war Innsbrucks Gabriele frei durch und überwand FCB-Schlussmann Rössl zum 2:1. Doch die Bayern fanden eine schnelle Antwort. Wintzheimer stellte nur zwei Minuten später den alten Vorsprung und den 3:1-Endstand her.

Aufstellung FCB-Amateure: Weinkauf (61. Rössl) - Obermair (61. Benko), Awoudja (61. Dorsch), Götze (61. Fein), Türkkalesi - Dorsch (31. Feldhahn), Fein (31. Tarnat) - Pantovic, Benko (31. Isherwood), Tillman – Crnicki (61. Wintzheimer)

Tore: 1:0 Götze (3.), 2:0 Crnicki (10.), 2:1 Gabriele (85.), 3:1 Wintzheimer (87.)

Weitere Inhalte