präsentiert von
Menü
Neue Spieler, neue Trainer

FCB-Frauen vor Trainingsauftakt

USA, Fuerteventura, Gardasee... Die FC Bayern Frauen haben ihren Urlaub genossen. Doch jetzt ist es vorbei mit Sonne, Strand und Meer. Am Montag erwartet Trainer Thomas Wörle seine Spielerinnen zurück in München. Die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Auch bei Managerin Karin Danner kribbelt es schon: „Wir arbeiten ja schon länger auf die neue Saison hin und jetzt freue ich mich total, dass es wieder losgeht.“

Die Spannung ist diesmal besonders groß, da es einen großen Umbruch in der Mannschaft gibt. Neun Spielerinnen haben den Verein verlassen, sieben neue wurden bislang verpflichtet. „Wir haben eine neue Mannschaft. Das ist eine Herausforderung“, sagte Danner und erinnerte an die Saison vor drei Jahren: „Da sind wir mit zehn neuen Spielerinnen Deutscher Meister geworden. Schauen wir mal, wie wir es diesmal meistern.“

Pause für Behringer

Zum Auftakt am Montag werden drei Neuzugänge ihren Dienst antreten: Jovana Damnjanovic, Dominika Skorvankova und Lucie Vonkova. Insgesamt stehen Wörle zum Start 13 Spielerinnen zur Verfügung. Es fehlen zehn EM-Teilnehmerinnen, die langzeitverletzte Lena Lotzen sowie Melanie Behringer. Die Spielführerin laboriert an einer Sehnenverletzung im linken Fuß und wird wohl die komplette Vorbereitung verpassen.

Dafür sind die am Ende der vergangenen Saison verletzten Tinja-Riikka Korpela, Simone Laudehr, Verena Faißt und Sydney Lohmann wieder fit. Im Laufe der nächsten Wochen wird die Trainingsgruppe dann wachsen. „Die EM-Teilnehmerinnen bekommen nach dem Turnier noch ein paar Tage Pause, ehe sie wieder zu uns stoßen“, erklärte Danner, die außerdem daran arbeitete, noch eine Planstelle im Kader zu besetzen: „Wir möchten noch eine Spielerin für den Defensivbereich dazuholen.“

Neue Trainer

Neue Gesichter gibt es außerdem im Trainerteam, das zur neuen Saison erweitert wird. Mit Marco Knirsch erhält Wörle einen zweiten Co-Trainer. Der 30-Jährige war bereits vor einigen Jahren im Trainerteam der U17-Mädels des FC Bayern, zuletzt trainierte er im oberfränkischen Wunsiedel ein Herrenteam. Jetzt wird er Wörles Stab im Bereich Spielanalyse und Scouting, aber auch auf dem Trainingsplatz unterstützen.

Mit Henrik Frach nimmt zudem ein neuer Athletiktrainer die Arbeit auf. Der 29-Jährige kommt vom (Herren-) Drittligisten VfL Osnabrück. Zusammen mit Wörle, Co-Trainer Roman Langer und Torwarttrainer Peter Kargus besteht das Trainerteam der FCB-Frauen nun aus fünf Personen. „So können wir noch professioneller und auch individueller arbeiten“, sagte Danner. Am Montag geht es los.

Weitere Inhalte