präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16 feiert Kantersieg, Testerfolge für U15 & U14

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 startet mit Kantersieg

Einen sehr gelungenen Saisonauftakt konnte die U16 des FC Bayern am Samstag verbuchen. Am ersten Spieltag der U17-Bayernliga setzte sich die Mannschaft von Trainer Danny Schwarz bei der SpVgg Hof mit 6:0 durch. Dabei präsentierte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters deutlich spielbestimmend. David Halbich (11.) und Yannick Oberleitner (25.) schossen eine 2:0-Pausenführung für den FCB heraus. Im zweiten Durchgang schraubten Sandro Porta (49.), Kolja Oudenne (50.), Marcel Sieghart (60.) und Luca Denk (73.) das Ergebnis noch in die Höhe. „Nach einem etwas nervösen Beginn haben wir die Partie kontrolliert und auch in der Höhe völlig verdient gewonnen. Es war ein guter Auftakt aber die Jungs wissen auch, dass sie noch mehr können“, zog Bayern-Trainer Schwarz sein Fazit.

Sieg und Remis für U15

Zwei Testspiele absolvierte die U15 am vergangenen Wochenende. Am Samstag gelang den Bayern zunächst am Campus ein 3:1-Erfolg gegen Altinordu FK. Gegen das stark besetzte Team aus der Türkei, unter anderem sechs Juniorennationalspieler, zeigte der FCB einen starken Auftritt. Gabriel Vidovic (2) und David Herold erzielten die Treffer für die Münchner. „Es war ein sehr gutes U15-Spiel und eine starke Leistung von uns“, beschrieb FCB-Coach Peter Wenninger. Am Sonntag spielte seine Mannschaft gegen die U16 von Wacker Burghausen 0:0. „Gegen den tiefstehenden und physisch überlegenen Gegner hatten wir in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten, nach der Pause waren wir etwas müde und haben uns weniger Chancen erspielt“, so Wenninger.

U14 mit nächstem Kantersieg

Nach dem 9:0 gegen Tottenham Hotspur feierte die U14 des FC Bayern am Sonntag den nächsten deutlichen Testsieg. Gegen den FC St. Gallen setzte sich das Team von Trainer Alexander Moj mit 7:1 durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (1:1) übernahmen die Münchner im zweiten Spielabschnitt das Kommando und schossen den klaren Sieg heraus. „Gegen den sehr guten Gegner war es ein hochintensives Spiel, in dem beide Mannschaften in der ersten Hälfte hohes Tempo gegangenen sind. Nach dem 2:1-Treffer hatten wir die Partie im Griff und konnten das Ergebnis in die Höhe schrauben. Es war ein sehr guter Test, in dem wir die Inhalte unter großem Druck üben konnten“, sagte Moj.

Platz fünf für U13 in Bonn

Den fünften Platz belegte die U13 des FC Bayern am vergangenen Wochenende bei einem international topbesetzten Turnier in Bonn. In der Vorrunde gelangen den Münchnern Siege gegen die U14 der JSG Beuel (2:1), Bayer Leverkusen (3:1) und West Ham United (1:0). Gegen AZ Alkmaar spielte der FCB 0:0 und musste sich dem FC Basel mit 1:2 geschlagen geben. Aufgrund des Torverhältnisses verpassten die Bayern das Halbfinale. In den Platzierungsspielen bezwang der FCB Club Brügge (3:1) und den FC Basel (1:0) und belegte somit den fünften Platz. „Es war ein gut organisiertes Turnier mit sehr starken Gegner. Das Wochenende war wieder ein Schritt nach vorne“, meinte Bayern-Trainer Maximilian Knauer.

U12 mit „intensivem Wochenende“

Die U12 des FC Bayern war am Wochenende in Riedlhütte zu Gast. Am Freitag testete der Nachwuchs des Rekordmeisters zunächst gegen die TSG 1899 Hoffenheim. In einem sehr guten Spiel trennten sich die Teams unentschieden 1:1. „Es war eine sehr hochklassige und intensive Partie, in der wir noch zu viele Großchancen liegen gelassen haben“, meinte FCB-Trainer Andreas Brendler. Am Samstag absolvierte sein Team noch einen Leistungsvergleich. Gegen Jahn Regensburg (2:0), den TSV 1860 München (1:0), Riedlhütte (4:0) und LASK Linz (4:0) gab es Siege, gegen Hoffenheim unterlagen die Münchner mit 0:1. „Das Wochenende war anstrengend und intensiv aber sehr gelungen“, so Brendler.

Platz vier in Trogen für U11

Den vierten Platz belegte die U11 des FCB am Wochenende bei einem Turnier in Trogen. Nach vier Siegen und einem Remis in der Vorrunde ging es für die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch im Viertelfinale gegen „Team Europa“. Mit 2:0 setzten sich die Bayern durch. Das Halbfinale gegen Sparta Prag musste nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Neunmeterschießen entschieden werden, die Münchner unterlagen mit 4:5. Das Spiel um Platz drei verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:2. Bayern-Spieler Adin Licina wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. „Insgesamt waren es gute Auftritte von uns. In den K.o.-Spielen sind wir teilweise in alte Muster zurückgefallen, daran wollen wir weiter arbeiten“, zog Altenkirch sein Fazit.

U10 bezwingt Offenbachs U11

Einen tollen Erfolg durfte die U10 des FC Bayern am Sonntag in ihrem ersten Testspiel bejubeln. Gegen die U11 von Kickers Offenbach setzten sich die Münchner mit 5:3 durch. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigte das Team von Trainer Marcel Schneider eine starke Leistung und konnte letztlich verdient gewinnen. „Die Jungs haben ein super Spiel gezeigt, die Einstellung, der Wille und die spielerischen Komponenten waren der Schlüssel zum Erfolg“, so Schneider.

Platz zwei und knappe Niederlage für U9

Zweimal im Einsatz war die U9 des FCB am vergangenen Wochenende. Am Samstag belegte die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel bei einem Leistungsvergleich am Campus den zweiten Platz. Gegen den 1. FC Heidenheim (8:1) und Jahn Regensburg (6:1) fuhren die Bayern Siege ein, RB Salzburg unterlagen die Münchner mit 4:6. „Wir hatten viele gute spielerische Aktionen drin, es mangelte noch etwas an der Laufbereitschaft und dem Zweikampfverhalten“, beschrieb Hufnagel. Am Sonntag unterlagen seine Schützlinge der U10 von Eintracht Stuttgart in einem packenden Spiel mit 7:8. „Spielerisch und kämpferisch haben die Jungs es klasse gemacht und sich nicht entmutigen lassen. Der körperlichen Überlegenheit des Gegners mussten wir letztlich aber Tribut zollen“, so Hufnagel.

Weitere Inhalte