präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U12 & U11 bejubeln deutliche Siege

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U12 mit 7:0-Erfolg gegen Freising

Fünfter Sieg im fünften Spiel in der U13-Bezirksoberliga für die U12 des FC Bayern. Der Nachwuchs des Rekordmeisters setzte sich am Samstag am heimischen FC Bayern Campus mit 7:0 gegen die U13 des SE Freising durch. Robert Ramsak (2), Tim Hannemann (2), Maximilian Hennig, Paul Scholl und Mudaser Sadat erzielten die Tore für den FCB. „Wir haben über die gesamte Partie sehr druckvoll nach vorne gespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen“, sagte Bayern-Trainer Andreas Brendler. Am kommenden Samstag steht für sein Team das Derby gegen den TSV 1860 München auf dem Programm.

Erfolgreiches Wochenende für U11

Zweimal im Einsatz war die U11 des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Kay Altenkirch zunächst am Campus mit 10:0 gegen FK Usti Nad Labem aus Tschechien durch. Einen Tag später nahmen die Münchner an einem Leistungsvergleich in Augsburg teil. Nach einem 1:1 gegen Maccabi Frankfurt bezwangen die Bayern den FC Augsburg mit 4:1. „Am Samstag haben die Jungs es insgesamt gut gemacht, gerade die Chancenverwertung war top. Beim Turnier am Sonntag haben wir uns gegen die tiefstehenden Frankfurter zunächst schwergetan, gegen Augsburg dann aber alles in die Waagschale gelegt und das Turnier verdient gewonnen“, beschrieb Altenkirch.

U10 unterliegt Dachau

Ihre erste Saisonniederlage musste die U10 des FC Bayern am Samstag hinnehmen. Bei der starken U11-Mannschaft des ASV Dachau unterlagen die Münchner mit 1:3. Dabei zeigte der FCB eine gute Anfangsphase, verpasste es aber die Chancen in Tore umzumünzen. Dachau agierte seinerseits häufig mit langen Bällen. Dadurch entstand in der Hintermannschaft des FCB ein wenig Unordnung und so kam der ASV kurz vor der Pause zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel wurde Dachau stärker und konnte das Ergebnis auf 0:3 schrauben. Den Bayern gelang es in der Folge nur noch zu verkürzen. Nach der offiziellen Partie wurden noch 25 Minuten außerhalb der Punktspielwertung gespielt, die Bayern entschieden diese mit 3:0 für sich. „Ich bin mit der Leistung der Jungs zufrieden, denn sie haben der Auswahltruppe aus Dachau bis zum Schluss Paroli geboten. Die Fehler zu den Toren entstanden aufgrund unserer mutigen Spielweise. Einziges Manko war, dass die Jungs nach Gegentoren versuchen müssen, schneller wieder in die Spur zu kommen“, zog FCB-Trainer Marcel Schneider sein Fazit.

Weitere Inhalte