Amateure starten Wintertrainingslager

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ab in den Süden, hieß es am Samstag für die Amateure des FC Bayern. Die Reserve des Rekordmeisters absolviert in der kommenden Woche (bis 10. Februar) ihr Wintertrainingslager im spanischen Estepona. Drei Wochen vor dem Start der zweiten Saisonhälfte in der Regionalliga Bayern wollen die Münchner nochmal alle Kräfte bündeln und so die Grundlage für ein erfolgreiches Abschneiden in der Liga legen.

„Wir werden unter sehr guten Bedingungen die Abläufe weiter einstudieren. Darüber hinaus wollen wir in den Bereichen Technik sowie Individual- und Gruppentaktik arbeiten, ohne dass dabei die physischen Komponenten aber auch der Spaß zu kurz kommen", beschrieb FCB-Trainer Tim Walter. Insgesamt zehn Trainingseinheiten stehen für seine Mannen auf dem Programm. Hinzu kommt ein Testspiel am Donnerstag, 8. Februar, gegen die russische U21-Nationalmannschaft. Der ursprünglich für Freitag geplante Test gegen den chinesischen Erstligisten Hebei China Fortune wurde abgesagt.

Die Reise ins Trainingslager nicht mitantreten konnten Valentin Micheli (Kreuzbandriss), Mario Crnicki und Niklas Dorsch (beide krank). Dafür mit dabei ist Winterneuzugang Alexander Nollenberger. Am 23. Februar startet mit dem Heimspiel gegen den VfB Eichstätt die zweite Saisonhälfte für die Amateure. Mit 39 Punkten aus 21 Spielen rangieren die Münchner auf dem vierten Tabellenplatz, der Rückstand auf den Spitzenreiter TSV 1860 München, der eine Partie mehr absolviert hat, beträgt neun Zähler.