Starke Auftritte der U9, U12 mit fünftem Turniersieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U12 feiert fünften Turniersieg in Serie

Die U12 des FC Bayern ist weiterhin in der Erfolgsspur. Am Wochenende gelang dem Team von Trainer Andreas Brendler in Hanau der fünfte Turniersieg in Folge. Im topbesetzten Teilnehmerfeld gelangen dem Nachwuchs des Rekordmeisters in der Vorrunde drei Siege und ein Remis. In der Zwischenrunde entschieden die Münchner ihre drei Partien allesamt für sich. Das Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 gewann der FCB souverän mit 4:1. Auch im Halbfinale gegen den 1. FC Nürnberg behielten die Bayern mit 2:1 die Oberhand. In einem packenden Endspiel gegen Borussia Mönchengladbach musste das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Münchner bewiesen die besseren Nerven und setzten sich mit 4:3 durch. Jannis Bärtl wurde zudem bester Torhüter des Turniers. „Die Jungs haben es wieder super gemacht und vor allem spielerisch total überzeugt. Das Finale war sehr intensiv. Umso schöner ist der erneute Turniersieg", freute sich FCB-Trainer Brendler.

U11 scheitert im Halbfinale

Zweimal im Einsatz war die U11 des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag ging die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch zunächst bei einem Turnier in Blaustein an den Start. Erst im Halbfinale musste sich der FCB denkbar knapp geschlagen geben. Im Neunmeterschießen unterlag der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen die SpVgg Unterhaching. Einen Tag später nahmen die Bayern an einem Leistungsvergleich in Ulm teil. Bei sieben Spielen gelangen den Münchnern vier Siege und drei Remis. „Wir haben insgesamt gute Leistungen gezeigt. Am Samstag sind wir leider unglücklich im Neunmeterschießen gegen Haching ausgeschieden, da hätten wir den Finaleinzug schon in der regulären Spielzeit schaffen können", beschrieb Altenkirch.

Platz drei für U10 in Münsingen

Bei einem topbesetzten Turnier in Münsingen belegte die U10 des FC Bayern am Wochenende einen starken dritten Platz. Mit drei Siegen und einem Unentschieden in der Vorrunde qualifizierte sich das Team von Trainer Marcel Schneider für die Zwischenrunde. Dort gelangen vier Siege in vier Spielen, unter anderem ein 9:0 gegen den FC Basel. In der Finalrunde setzten sich die Bayern zunächst mit 3:1 gegen RB Leipzig durch, mussten sich dann aber unglücklich mit 1:3 gegen Hertha BSC geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei gegen Cambridge United entschieden die Münchner mit 2:0 für sich. „Die Jungs haben an dem Wochenende ein tolles Turnier gespielt und haben gezeigt, dass sie auf Topniveau überzeugen können. Gegen Hertha hatten wir ein bisschen Pech mit einer Schiedsrichterentscheidung. Wir sind aber sehr stolz auf das Abschneiden", sagte Schneider.

U9 mit zwei starken Turnieren

Bei zwei Turnieren im Einsatz war die U9 des FC Bayern am Wochenende. Am Samstag gelang der Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel ein großartiger Erfolg bei einem Leistungsvergleich in Ulm. Ohne Auswechselspieler gewann der FCB seine fünf Partien gegen den 1. FC Nürnberg (1:0), den 1. FC Heidenheim (4:1), die Stuttgarter Kickers (2:0), Bayer 04 Leverkusen (3:0) und Söflingen (2:0) allesamt. Einen Tag später belegten die Münchner einen tollen zweiten Platz bei einem Turnier in Blaustein. Als Gruppenerster qualifizierten sich die Bayern für das Viertelfinale, dort konnte Bayer Leverkusen mit 4:1 bezwungen werden. Auch im Halbfinale gegen den TSV 1860 München behielt der FCB mit 2:1 die Oberhand. Im Endspiel gegen den SV Waldperlach gingen nach den intensiven Tagen ein wenig die Kräfte aus und die Bayern unterlagen mit 1:2. „Die Jungs haben es am Wochenende, besonders vor dem Hintergrund unseres Mangels an Ergänzungsspieler, super gemacht. Darauf können wir stolz sein", lobte FCB-Trainer Hufnagel seine Schützlinge.