U16 mit Remis, U15 verliert, U14 siegt deutlich

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 mit Remis gegen Freising

Mit einem Remis musste sich die U16 des FC Bayern am Samstag in einem Testspiel gegen die U17 der SE Freising zufriedengeben. Dabei kamen überwiegend die Spieler zum Einsatz, die in den letzten Wochen weniger zum Zug gekommen sind. Freising ging zunächst in Führung, der FCB konnte durch ein Eigentor ausgleichen. Zu mehr reichte es jedoch nicht. „Wir haben keine gute Leistung gezeigt, es war in allen Belangen viel zu wenig", zeigte sich Bayern-Trainer Danny Schwarz enttäuscht von der Leistung seiner Schützlinge.

Testniederlage für U15

Die U15 des FC Bayern unterlag am Sonntag gegen eine U15/U16 von Legia Warschau mit 1:4. Dabei mussten die Münchner auf zwölf Spieler, die für die BFV-Auswahl abgestellt wurden, verzichten. Dafür halfen einige U14-Spieler aus. Behar Neziri erzielte den einzigen Treffer für den FCB. „Wir haben insgesamt zu viele individuelle Fehler gemacht. Uns fehlte die Durchschlagskraft nach vorne und hinten haben wir einige Fehler gemacht. Die U14-Spieler haben ihre Sache ordentlich gemacht", beschrieb Bayern-Trainer Peter Wenninger.

U14 siegt deutlich

Einen deutlichen Testspielsieg konnte die U14 des FC Bayern am Samstag einfahren. Kickers Offenbach bezwangen die Münchner mit 7:1. Gegen den sehr tief stehenden Gegner konnten sich die Bayern häufig ins letzte Drittel vorspielen und so den klaren Erfolg herausschießen. Kenan Yildiz (2), Williams Baffour Sulley (2), Yusuf Kabadayi, Dominik Ceko und Eyüp Aydin erzielten die Treffer für die Bayern. „Zu Beginn waren wir noch nicht zielstrebig und risikofreudig genug. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Angriffe mutiger und entschlossener. Die Schwerpunkte im Spielaufbau sowie gegen den Ball konnten großenteils gut umgesetzt werden. Insgesamt war es ein gutes Spiel von uns", zog FCB-Coach Moj sein Fazit.