U16 bezwingt FCN, U15 feiert Derbysieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 bezwingt Nürnberg

Einen souveränen Heimsieg bejubelte die U16 des FC Bayern am Sonntag in der U17-Bayernliga. Gegen die U16 des 1. FC Nürnberg gewannen die Münchner am Campus mit 3:0. Gabriel Vidovic (15.), Grant-Leon Mamedova (40.) und Ibrahim Madougou (78.) schossen den Sieg für das Team von Trainer Danny Schwarz heraus. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben eine tolle erste Halbzeit gespielt, klar dominiert und schöne Tore erzielt. In der zweiten Halbzeit hatten wir die eine oder andere schwächere Phase, aber insgesamt war es ein völlig verdienter Sieg und eine starke Mannschaftsleistung", lobte Schwarz seine Schützlinge.

U15 feiert Derbysieg

Derbysieger! Die U15 des FC Bayern bezwang am Samstag am heimischen Campus den TSV 1860 München mit 3:1. Dabei gerieten die Bayern zunächst in Rückstand. In der zweiten Halbzeit drehte der Nachwuchs des Rekordmeisters den Spielstand aber durch Treffer von Eyüp Aydin, Jonathan Nsanzimana und Luca Arslan zu seinen Gunsten. „In der ersten Halbzeit waren wir verkrampft und wollten zu viel. Dem Gegentor ging eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters voraus. Nach der Pause haben wir eine sehr gute Mentalität gezeigt und dann auch verdient gewonnen", sagte FCB-Trainer Peter Wenninger, dessen Team weiterhin Tabellenführer der Regionalliga Bayern ist.

Testerfolg für U14

Die U14 absolvierte am Sonntag ein Testspiel. Gegen den Nachwuchs des Linzer ASK setzte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Moj mit 3:2 durch. Ediz Demirkiran (2) und Matteo Schablas erzielten die Tore für den FCB. „Es war ein sehr guter Test gegen einen körperlichen und fußballerisch guten Gegner. Wir konnten allen Spielern viel Spielzeit geben und einige Sachen testen", meinte Moj.

U13 siegt 3:2 gegen Haching

Einen Auswärtssieg konnte die U13 des FC Bayern am Samstag in der NLZ-Förderliga verbuchen. Bei der SpVgg Unterhaching setzten sich die Münchner hochverdient mit 3:2 durch. „Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir sind über die komplette Zeit sehr dominant, aggressiv, laufstark und vor allem spielfreudig aufgetreten. Einzig haben wir es versäumt, nach zu legen und das Spiel somit früher zu entscheiden. Die Art und Weise, wie die Jungs gespielt haben, war aber sehr gut", zog Bayern-Trainer Maximilian Knauer sein Fazit. Somit ist der FCB mit vier Siegen aus vier Spielen weiterhin Tabellenführer.