U15 bezwingt U17 von Wieseck - U14 feiert zwei Siege

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U15 schlägt die U17 von Wieseck

Nach den beiden Testsiegen am vergangenen Wochenende, gewann die U15 der Bayern am Freitagabend auch das Duell am heimischen Campus. Gegner beim 2:0-Sieg war die U17 der TSG Wieseck. Trainer Peter Wenninger zeigte sich zufrieden: „Das war eine sehr gute Leistung des gesamten Teams." Bereits einen Tag später, stand für die Bayern-Jugend das nächste Testspiel auf dem Programm. Gegen die U16 der AKA Voralberg mussten sie trotz starker Willensleistung eine 2:3-Niederlage hinnehmen. „Natürlich waren die Beine schwer, aber die Jungs haben gegen einen guten Gegner alles reingeworfen", sagte Wenninger stolz.

Erste Testspiele für die U14

Nach der starken und erfolgreichen Hallensaison, absolvierte die U14 von Trainer Alexander Moj dieses Wochenende die ersten Testspiele in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Gegen die U15-Mannschaften der AKA Voralberg und des 1. FC Heidenheim gelangen zwei Siege. Das körperlich sehr intensive Duell am Samstag, mit der starken Auswahl aus Voralberg, gewann die U14 mit 3:2. „Nach schwachem Start und dem 0:1-Rückstand sind wir besser ins Spiel gekommen und haben uns am Ende für den hohen Aufwand belohnt", resümierte Moj. Im zweiten Vorbereitungsspiel am Sonntag gegen den 1.FC Heidenheim siegte die U14 deutlich mit 6:1. Trainer Moj zeigte sich trotz der widrigen äußeren Bedingungen zufrieden: „Das war ein gelungener Test. Wir konnten einige Dinge ausprobieren und uns im Laufe des Spiels deutlich steigern."

U13 siegt gegen die AKA Voralberg

Die U13 feierte gegen die U14 der AKA Voralberg einen 4:2-Testspielsieg. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und hatten den Gegner über die gesamte Zeit unter Kontrolle", zeigte sich Trainer Maximilian Knauer mit der Leistung seiner Spieler zufrieden. „Das Spiel hätte durchaus höher enden können", so Knauer.

Unglücklicher Turnierverlauf für die U12

Bei einem großen zweitägigen Turnier am Wochenende in Hanau reichte es für die U12 der Bayern am Ende nur für Rang fünf. Nachdem ersten Platz in der Siegerrunde, mit Siegen gegen starke Gegner wie FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach, schieden die Jungs im Viertelfinale nach einer 0:1-Niederlage gegen den Karlsruher SC aus. FCB-Trainer Andreas Brendler ärgerte sich über den unglücklichen Verlauf: „Wir waren drückend überlegen, aber haben einfach kein Tor erzielt. Insgesamt haben die Jungs tolle Spiele abgeliefert und absolut überzeugt."

Platz eins und zwei für die U11 in Blaustein

Die U11 belegte am Samstag beim Hallenturnier in Blaustein den zweiten Platz. Am Sonntag gewannen die Spieler von Trainer Marcel Schneider den an gleicher Stelle stattfindenden Leistungsvergleich mit einem 2:0-Finalsieg über den SSV Ulm. „Die Jungs haben zwei sehr gute Turniere gespielt und bewiesen, dass sie selbst auf höchstem Niveau dominieren können. Lediglich die Chancenverwertung verhinderte den zweiten Turniersieg", so Schneider.

U10 fehlt nur ein Tor zum Finaleinzug

Nach einer ungeschlagenen Vor- und Championsrunde, fehlte der U10 am Wochenende nur ein Tor zum Finaleinzug beim Hallenturnier in Münsingen. Aufgrund einer Niederlage im Spiel um Platz drei mussten sich die Bayern-Junioren schlussendlich mit Platz vier zufriedengeben.

Zwei Turniere für die U9

Die U9 spielte ebenfalls zwei Turniere am Wochenende. Am Samstag in Sölfingen erreichten die Spieler von Christian Hufnagel Platz zwei. Einen Tag später belegten sie in Blaustein den dritten Rang.