präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Nach 4:0-Sieg gegen Gütersloh

FCB-Frauen II übernehmen Tabellenführung in der 2. Frauen-Bundesliga

Increase font size Schriftgröße

Die 2. Mannschaft der FC Bayern Frauen hat vier Spieltage vor Saisonende nach einem 4:0-Sieg gegen Gütersloh die Tabellenführung in der 2. Frauen-Bundesliga übernommen. Der bisherige Tabellenführ VfL Wolfsburg II liegt jedoch mit punktgleich und nur urch ein schlechteres Torverhältnis auf Platz 2. Am Sonntag, den 28. April, spielt das Team von Cheftrainerin Nathalie Bischof gegen den Tabellensiebten SV Meppen - um 11 Uhr am Sportpark Ascheim. 

„In den letzten Spielen haben wir sehr starke Leistungen auf den Platz gebracht. Zu einem sehr günstigen Zeitpunkt der Saison haben wir uns in einen Lauf gespielt. Die Mannschaft ist sehr ehrgeizig, hat unsere Spielidee auf jeder Position verinnerlicht und ein Rädchen greift ins andere“, freute sich Bischof über den 4:0-Sieg gegen Gütersloh und das 5:1 am Spieltag zuvor gegen Saarbrücken. „Genauso wollen und werden wir weitermachen. Wir haben noch vier Spieltage vor uns, von denen wir jeden einzelnen absolut konzentriert angehen werden“, so die Cheftrainerin.

„Als Team unschlagbar“

Kapitänin Anja Pfluger kommt in ihrer Analyse der letzten erfolgreichen Spiele zu folgendem Schluss: „Wir haben bislang in der Rückrunde das umgesetzt, was wir uns zum Ende der Hinrunde vorgenommen haben. Und zwar wollten wir vor allem an unserer Effektivität vor dem Tor arbeiten. Das gelingt aktuell sehr gut.“ Pfluger beschwört zudem den guten Teimgeist der Mannschaft: „Vor allem stehen wir gemeinsam hinter einem Ziel. Das macht uns bislang als Team sprichwörtlich unschlagbar.“

Das Programm der 2. Frauenmannschaft hat es in den restlichen Spieltagnen noch in sich. Mit Turbine Potsdam II und Hoffenheim II stehen den Münchnerinnen noch zwei Topteams der 2. Liga als Gegner bevor. Den Auftakt für die letzten vier Spiele bestreiten Bischof und ihre Mannschaft gegen den Tabellensiebten SV Meppen, am Sonntag, den 28. April, um 11 Uhr am Sportpark Ascheim.

Weitere Inhalte