präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Jugendergebnisse

U15 & U13 feiern Derbysiege

Increase font size Schriftgröße

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Derbysieg für die U15

Schritt in die richtige Richtung! Die U15 des FC Bayern hat am Samstag in der C-Junioren Regionalliga Süd das Derby gegen die SpVgg Unterhaching mit 4:1 (3:1) gewonnen. Nach frühem 0:1-Rückstand konnte die Mannschaft von Peter Wenninger das Spiel am Campus bis zur Halbzeit auf 3:1 drehen und im zweiten Spielabschnitt mit dem vierten Tor alles klar machen. Mit dem Erfolg bauten die Bayern ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf den TSV 1860 München wieder auf fünf Zähler aus. „Die Jungs haben gute Ansätze gezeigt. Das war wieder ein Schritt in die richtige Richtung nach den zwei verlorenen Partien“, so Wenninger nach der Partie.

U14 feiert zwei Kantersiege

Gleich zweimal war die U14 des deutschen Rekordmeisters am Wochenende erfolgreich! Im Ligaspiel am Samstag gegen die Würzburger Kickers feierte die Mannschaft von Alexander Moj einen klaren 8:0-Heimerfolg. Damit bleibt der Bayern-Nachwuchs mit 36 Punkten aus zwölf Partien weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Förderliga der Bundesliga Nachwuchsleistungszentren. Trotz des deutlichen Sieges zeigte sich Moj kritisch: „Wir konnten leider nicht an unsere Topleistung herankommen. Im ersten Drittel haben wir etwas zu kompliziert und unkonzentriert agiert. Am Ende haben wir aber auch dank einer Leistungssteigerung in der Höhe verdient gewonnen!“ Im Testspiel am Sonntag gegen den SV Planegg-Krailling konnte ebenso wie in der Liga ein Kantersieg eingefahren werden. 10:0 lautete das Ergebnis am FC Bayern Campus. „Das war ein sehr überlegener und dominanter Auftritt. Wir konnten vor allem offensiv einiges testen und uns viele Chancen herausspielen“, so Moj.

Deutlicher Erfolg im Derby für die U13

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey! Die von Maximilian Knauer trainierte U13 gewann am Wochenende beim TSV 1860 München deutlich mit 6:1. Mit nunmehr 39 Zählern aus den ersten 13 Spielen stehen die Münchner weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze in der Förderliga der Bundesliga Nachwuchsleistungszentren. „Das war ein gutes Spiel gegen einen körperlich sehr starken Gegner“, sagte Knauer nach dem Spiel. „Die Jungs haben eine sehr ansprechende Leistung und tollen Fußball gezeigt. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“.

U12 muss sich mit zwei Remis begnügen

Die U12 der Bayern musste sich in der D-Junioren Bezirksoberliga sowohl im Nachholspiel gegen den TSV 1860 München als auch gegen die SpVgg Unterhaching mit einem Remis begnügen. Bereits am Mittwoch reichte es für die Mannschaft von FCB-Trainer Andreas Brendler auswärts bei den Löwen nur zu einem 1:1-Unentschieden. Auch im Heimspiel gegen Unterhaching am Samstag musste sich der Bayern-Nachwuchs mit einem 3:3 abfinden. „Gegen sehr zweikampfstarke Gäste mussten wir frühzeitig einen 0:2-Rückstand durch individuelle Fehler hinnehmen. Danach haben wir ein gutes Spiel gemacht und waren feldüberlegen! Trotz zahlreicher Chancen reichte es schlussendlich nicht mehr zum Sieg“, ärgerte sich Brendler im Anschluss an die Partie. Nach 18 Spielen befinden sich die Bayern mit 43 Punkten und drei Zählern Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz.

15 Tore bei der U10

Jede Menge Tore gab es am Samstag für die Zuschauer beim Spiel der U10 des deutschen Rekordmeisters gegen den SV Darmstadt 98 zu sehen! Schlussendlich behielt der von Tayfun Erol trainierte FCB-Nachwuchs mit 8:7 die Oberhand.

U9 gewinnt Turnier in Weißenburg

Ungeschlagen und ohne Gegentor zum Turniersieg! Die U9 des FC Bayern feierte am Wochenende einen souveränen Turniersieg in Weißenburg. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen und 28:0 Toren setzte sich die Mannschaft von Christian Hufnagel deutlich gegen namhafte Gegner wie den 1. FC Nürnberg oder die Stuttgarter Kickers durch. Hufnagel zeigte sich überaus zufrieden mit der Leistung seiner Spieler: „Das war ein sehr konzentrierter und spielstarker Auftritt gegen gute Jahrgangsteams und ältere Regionalteams.“

Weitere Inhalte