U11 mit starkem 2. Platz - U14 & U13 makellos

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 unterliegt in Regensburg

Eine Niederlage musste die U16 des FC Bayern am Sonntag in der U17-Bayernliga beim SSV Jahn Regensburg hinnehmen. Mit 1:3 unterlag das Team von Trainer Danny Schwarz. Dabei hatte Yusuf Kabadayi die Bayern in Minute 21 in Front gebracht. Die Führung gegen den körperlich überlegenen Gegner, die Münchner spielten unter anderem mit fünf U15-Spielern, hielt jedoch nur drei Minuten. Kurz vor der Halbzeit konnte Regensburg den Spielstand sogar komplett drehen. Im zweiten Durchgang kassierte der Nachwuchs des Rekordmeisters in Minute 67 den entscheidenden Gegentreffer zum 1:3-Endstand. „Wir befinden uns derzeit in einer schlechten Phase - wir führen, bringen uns aber durch Unkonzentriertheiten um unseren Lohn", zog FCB-Trainer Schwarz sein Fazit.

Sieg zum Saisonabschluss für U15

Einen gelungenen Abschluss der Saison in der Regionalliga Bayern konnte die U15 des FC Bayern am Samstag feiern. Gegen den SSV Jahn Regensburg setzte sich das von Peter Wenninger trainierte Team souverän mit 6:2 durch. Benjamin Dibrani (3), Arijon Ibrahimovic und Nikola Motika erzielten die Treffer für den FCB, hinzu kam ein Eigentor. „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch schwergetan, nach der Pause ist dann aber der Knoten geplatzt", beschrieb Wenninger. Die Bayern schließen die Spielzeit als äußerst souveräner Meister ab, zehn Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweiten TSV 1860 München.

U14 siegt im letzten Spiel deutlich

Einen sehr souveränen Erfolg konnte die U14 im letzten Saisonspiel der NLZ-Förderliga verbuchen. Beim 1. FC Nürnberg gewannen die Münchner mit 6:1 und fuhren somit den 16. Sieg im 16. Spiel bei einem Torverhältnis von 94:9 ein. „Riesen Kompliment an die Jungs, die eine hervorragende und sehr konstante Saison gespielt haben. Trotz der bereits früh feststehenden Meisterschaft sind wir alle Spiele bis zum Schluss gleichermaßen konzentriert angegangen", meinte Bayern-Trainer Alexander Moj.

16. Sieg im 16. Spiel für U13

Auch die U13 des FC Bayern hat ihre makellose Bilanz in der NLZ-Förderliga verteidigt. Im letzten Saisonspiel fuhr die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer am heimischen Campus einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen den FC Augsburg ein. Somit schließen die Münchner die Spielzeit mit 16 Siegen aus 16 Spielen als Meister ab. „Es war nochmal ein sehr starkes Spiel von uns. Wir waren über die gesamte Dauer das spielbestimmende Team und haben tollen Fußball gezeigt. Insgesamt war es eine beeindruckende Leistung von den Jungs über die gesamte Saison, in der wir jedes Spiel gewinnen konnten, viel Freude gezeigt und schönen Fußball gespielt haben", lobte Knauer seine Schützlinge. Am Sonntag gelang den Bayern in einem Freundschaftsspiel gegen den VfL Osnabrück ein 9:1-Sieg. „Wir konnten einige Dinge testen und haben wieder eine sehr ansprechende Leistung gezeigt. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient", so Knauer.

U12 siegt souverän

Ihren 17. Sieg im 22. Spiel konnte die U12 des FC Bayern am Samstag in der U13-Bezirksoberliga bejubeln. Am heimischen Campus bezwangen die Münchner den SC Fürstenfeldbruck mit 4:0. „Es war ein Spiel auf ein Tor. Allerdings haben wir bis zur 30. Minute gebraucht, bis wir in Führung gehen konnten. Danach haben wir es sehr dominant zu Ende gespielt, auch in der Höhe verdient gewonnen und somit unseren positiven Lauf fortgesetzt", sagte FCB-Trainer Andreas Brendler.

U11 mit hervorragendem zweitem Platz in Rehau

Tolle Leistung der U11 des FC Bayern! Bei einem international topbesetzten Turnier in Rehau belegte das Team von Trainer Marcel Schneider den zweiten Platz. In der Vorrunde zogen die Münchner nach fünf Siegen in fünf Spielen, unter anderem gegen den FC Porto (2:1) und die Young Boys Bern (4:1), als Gruppensieger in die Finalrunde ein. Nach einer Niederlage gegen Ajax Amsterdam (0:2) bezwangen die Bayern dort US Torcy (3:0), Tottenham Hotspurs (2:0) und eine Auswahl der Deutsch-Tschechischen-Fußballschule (4:0). Durch den zweiten Platz in der Finalrunde ging es im Endspiel erneut gegen Ajax. In diesem Finale konnte der FCB ein achtbares 0:0 erkämpfen, musste sich letztlich aber im Neunmeterschießen geschlagen geben. Leo Ruland vom FC Bayern wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt. „Kompliment an die Jungs, sie haben kämpferisch und fußballerisch sehr überzeugt. Da wir aufgrund kurzfristiger Krankheiten nur mit einem Ersatzspieler anreisen konnten, hat man den Jungs den Kräfteverschleiß mit zunehmender Turnierdauer angemerkt", beschrieb Schneider.
Am Sonntag konnte sich eine Auswahl der U11 und U10 des FC Bayern zudem beim Kreisfinale des Merkur-Cups mit drei Siegen aus drei Spielen bei einem Torverhältnis von 20:1 souverän durchsetzen. „Die Mannschaften haben es super gemacht und sind hochverdient eine Runde weitergekommen", meinte FCB-U10-Trainer Tayfun Erol.

U10 bezwingt Haidhausen

Einen deutlichen Erfolg konnte die U10 des FC Bayern am Samstag verbuchen. Am Campus setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen die U11 der SpVgg Haidhausen mit 8:1 durch und fuhr somit den siebten Sieg im siebten Spiel in ihrer U11-Liga ein.

4:0-Erfolg für U9

Auch die U9 konnte am Samstag einen deutlichen Sieg bejubeln. Bei der U10 des SV Pullach gewannen die Münchner mit 4:0.