präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Nach 103 Länderspielen

Weltmeisterin Simone Laudehr beendet Nationalmannschaftskarriere

Increase font size Schriftgröße

Sie wurde mit der deutschen Frauennationalmannschaft Weltmeisterin (2007), zwei Mal Europameisterin (2009, 2013) und Olympiasiegerin (2016). Jetzt hat FC Bayern-Spielerin Simone Laudehr nach 103 Länderspielen ihren Rücktrit aus dem DFB-Team verkündet. Dem ging die Bekanntgabe des WM-Kaders für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich voraus, bei dem Laudehr nicht berücksichtigt wurde. 

Auf Instagram schrieb Laudehr, sie ist „zu dem Entschluss gekommen, mich in Zukunft nur noch auf mein Engagement beim FC Bayern zu konzentrieren.“ 103 Länderspiele hat die 32-Jährige im DFB-Trikot absolviert und dabei 26 Tore erzielt, darunter den 2:0-Endstandstreffer im WM-Finale 2007 gegen Brasilien, welcher anschließend zum Tor des Monats gewählt wurde. 

„Die Erlebnisse und Eindrücke aus den mehr als zehn Jahren der Zugehörigkeit zur Nationalmannschaft werden mich mein Leben lang begleiten“, schrieb Laudehr weiter und wünschte der Nationallmannschaft für die Weltmeisterschaft in Frankreich abschließend „alles Gute und viel Erfolg“.

Weitere Inhalte