präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Da schau her

Als sich sieben Bayern zum Weltmeister krönten

Increase font size Schriftgröße

In Lucas Hernández und Benjamin Pavard bekam der FC Bayern dieser Tage weltmeisterlichen Zuwachs – die beiden Neuzugänge triumphierten vor einem Jahr gemeinsam mit ihrem jetzigen Bayern-Teamkollegen Corentin Tolisso bei der WM 2018 in Russland. Das französische Trio stellt aber nicht die einzigen Weltmeister im aktuellen Kader des Rekordmeisters dar: Neben Javi Martínez (2010 mit Spanien) sicherten sich auch schon Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Thomas Müller den vielleicht größten Titel im Weltfußball.

Und für letztere steht am Samstag ein Jubiläum an. Denn am heutigen 13. Juli ist es genau fünf Jahre her, dass sich die deutsche Nationalmannschaft durch ein 1:0 n.V. über Argentinien zum vierten Mal zum Weltmeister krönte. Beim Endspiel der Weltmeisterschaft 2014 im legendären Maracana zu Rio de Janeiro standen in Philipp Lahm, Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger sowie Müller, Boateng und Neuer sechs Bayern-Profis in der Startelf. Der eingewechselte Siegtorschütze Mario Götze trug damals ebenfalls noch das Trikot des FCB.

In der Rubrik „Da schau her“ stellt fcbayern.com in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vor. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse.

Weitere Inhalte