präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Women’s French Cup

Letzter Test vor Saisonstart: FCB-Frauen gegen FC Chelsea

Increase font size Schriftgröße

Im Auftaktspiel des Women's French Cup sind die FC Bayern Frauen dem Team von Paris Saint Germain knapp und etwas ärgerlich mit 1:2 unterlegen. Doch direkt nach Abpfiff herrschte große Zuversicht im Team von Cheftrainer Jens Scheuer. Warum dies, und was sich die Bayern für das Spiel gegen den FC Chelsea (Donnerstag, 17:45 Uhr) vornehmen wollen, analysierten Spielerinnen und Trainer am Ruhetag zwischen den beiden Partien. 

„Vieles lief schon sehr gut. Das gesamte Spiel haben wir gut gemacht und uns ein gutes Chancenplus erspielt. Bei Paris haben drei Torchancen, die wir etwas leichtfertig zugelassen haben, zu zwei Toren geführt. Diese kleinen individuellen Fehler, wie ein zugelassener, schnell ausgeführter Freistoß, müssen wir noch abstellen“, blickte Scheuer positiv auf das Spiel gegen Paris zurück. 

Gute Kombinationen und ansehnlicher Fußball

„Wir haben sehr gute Kombinationen gezeigt, hatten viel den Ball und schon einen sehr ansehnlichen, offensiven Fußball gespielt. Den French Women’s Cup zu gewinnen wäre zwar schön gewesen, ist letztendlich jedoch irrelevant. Wichtig ist, dass wir in Freiburg gut in die Pflichtspiele starten“, ging der Cheftrainer ins Detail.

Die Spielerinnen stimmen ihm zu, übten jedoch noch etwas mehr Selbstkritik: „Wir haben gestern sehr gut begonnen und uns viele Chancen erspielt. In der ersten Hälfte haben wir zudem keine Chance gegen uns zugelassen. Nach der Pause hat Paris dann aus gefühlt zwei Chancen zwei Tore gemacht. Wir konnten nach wie vor mithalten und haben schöne Spielzüge gezeigt, der letzte Ball kam jedoch leider zu selten an“, bilanzierte 1:0-Torschützin Mandy Islacker das Spiel. 

Dallmann: „Dinger versenken und uns belohnen“

Am Donnerstagabend steht um 17:45 der letzte Test der Saisonvorbereitung an. Im Spiel um Platz 3 des WFC's treffen die Münchnerinnen auf den FC Chelsea. „Gegen Chelsea werden wir nochmal ordentlich rotieren und vielen Spielerinnen nochmal Spielzeit geben“, kündigte Trainer Scheuer an. 

Auch die Mannschaft hat ihre Lehren gezogen und will noch einiges verbessern: „Die Chancen, die wir uns erspielen, wollen wir morgen auch zu Ende bringen. Wir müssen und werden daran arbeiten, die Dinger dann auch zu versenken und uns zu belohnen“, nahmen sich Linda Dallmann und ihre Kolleginnen vor. 

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“

Nach dem Spiel gegen Chelsea reisen die FCB-Frauen am Freitag zurück nach München und starten am Dienstag in die letzten Vorbereitungstage vor dem Pflichtspielstart in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga gegen Freiburg. „Wir sind auf einem sehr guten Weg, das Spiel gegen Paris hat uns alle sehr positiv gestimmt und viele Spielerinnen haben eine hervorragende Leistung gezeigt“, so Jens Scheuer abschließend. 

Weitere Inhalte