präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Trainingslager der FCB-Frauen

Freier Tag in Doha: Kultur, Kamele, Wüsten-Rally

Increase font size Schriftgröße

Wohlverdienter Pausentag: Nach den ersten intensiven Tagen im Trainingslager in Doha standen für die FC Bayern Frauen am Donnerstag unterhaltsame Aktivitäten abseits des Fußballplatzes auf dem Programm.

Am Vormitag: Arichtektur und Kultur

Früh am Morgen fuhren die Bayern-Spielerinnen auf Einladung des Qatar Women’s Sport Committee zum neu eröffneten National Museum of Qatar. Bereits die futuristische Architektur des optisch an eine Wüstenrose angelehnten Gebäudes ließ die Münchnerinnen staunen und ihre Kameras zücken.

Fotos und Selfies für sich selbst und Passanten: Das FCB-Frauenteam vor dem katarischen Nationalmuseum.

Im Inneren bekamen Emily Gielnik, Mandy Islacker & Co. unter anderem einen Einblick in die Naturkunde, Geschichte und Kultur des Landes: Welche Tiere leben in Dohas Wüste oder im angrenzenden Meer? Wie kamen die für Katar berühmten Perlentaucher an ihre Schätze? Welche Traditionen und Gebräuche prägten den Alltag in den Wüstenoasen? Und wie veränderte die Entdeckung der Öl- und Gasvorkommen in den 1930er Jahren das Land?

Mit vielen multimedialen Eindrücken ging es anschließend mit einer Karawane von Jeeps ab in die Wüste – immer die Küste entlang, bis die befestigten Straßen in sandige Pisten und schließlich in 50 Meter hohe Dünen übergingen. Spätestens dann hieß es: Anschnallen und festhalten! Denn mit ordentlich Tempo ging es nun die Sandhügel auf und ab.

Nach dem Mitagessen in einem Beduinenzelt gut gestärkt, erkundeten die Spielerinnen am Nachmittag auf eigene Faust die Wüste. Einige machten sich auf dem Rücken von Kamelen einen Eindruck der Umgebung. Andere schnappten sich lieber direkt die wüstentauglichen Quads und jagten über die Sandberge.

Auf den Gipfeln der höchsten Dünen bot sich den Münchnerinnen zum Tagesabschluss ein atemberaubendes Panorama: Im Westen erstreckte sich die schier endlose Wüste. Im Osten mündeten die gewaltigen Sandhügel in den tiefblauen und vom Wüstenwind aufgepeitschten Arabischen Golf.

Simone Boye und Amanda Ilestedt erklimmen auf Kamelen die Dünen in Dohas Wüste. 

Mit diesen Bildern im Kopf brachen die Bayern am späten Nachmittag wieder auf nach Doha. Denn bis zur Abreise am Sonntag stehen nun noch straffe Trainingstage auf dem Programm, an denen die FCB-Frauen noch im taktischen und physischen Bereich vorankommen und gleichzeitig Erkenntnisse aus dem internen Testspiel verarbeiten wollen.

Sydney Lohmann, Kathrin Hendrich, Carina Wenninger und Dominika Skorvankova bei der Quad-Rally durch die Wüste. 

An erster Stelle steht im Trainingslager der FCB-Frauen aber natürlich der Sport. So liefen die ersten Trainingseinheiten und das interne Testspiel in Doha! 👇

Weitere Inhalte