präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Update

Spielbetrieb der Frauen-Bundesliga bis 30. April ausgesetzt

Increase font size Schriftgröße

Der Spielbetrieb der Flyeralarm Frauen-Bundesliga wird vorerst bis einschließlich 30. April ausgesetzt. Darauf einigten sich die Vertreterinnen und Vertreter des Ausschusses Frauen-Bundesligen in Absprache mit der Spielleitung in einer Videokonferenz am Dienstagabend. Die Situation wird aufgrund regelmäßiger Abstimmungen zwischen Vereinen, Behörden und DFB fortlaufend neu bewertet.

Bisher wurde der Spielbetrieb bis einschließlich 19. April ausgesetzt. Durch die Verlängerung der Maßnahme ist somit auch das Bundesligaheimspiel gegen den FF USV Jena, ursprünglich terminiert für den 26. April, betroffen.

Entscheidung 2. Frauen-Bundesliga am Freitag

Ende der Woche tagen der Ausschuss Frauen- und Mädchenfußball sowie der Jugendausschuss per Videokonferenz. In den beiden Ausschüssen wird festgelegt, wie mit der Fortführung des Spielbetriebs für die 2. Frauen-Bundesliga, B-Juniorinnen-Bundesliga und den DFB-Pokal der Frauen verfahren wird. 

Auch wenn der Spielbetrieb derzeit pausiert, halten sich die Bayern-Frauen mit täglichem Training fit. Mehr Infos dazu. 👇

Weitere Inhalte