präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern Frauen

EM-Qualifikation: 15 Bayern-Spielerinnen im Einsatz

Increase font size Schriftgröße

Die letzte Länderspielpause des Jahres steht an: Nach dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (Sonntag, 14 Uhr, FC Bayern.tv live und Magenta Sport) machen sich 15 FC Bayern-Spielerinnen auf den Weg zu ihren Nationalmannschaften. Im Rahmen der Qualifikation für die Europameisterschaft 2022 in England stehen für einige Nationen wichtige Spiele an. Andere sind bereits qualifiziert. Der Überblick. 

Deutschland gegen Griechenland und Irland

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Ticket für die EM bereits gelöst. Mit Laura Benkarth, Klara Bühl, Marina Hegering, Linda Dallmann, Sydney Lohmann, Lina Magull und Lea Schüller sind sieben Münchnerinnen für die letzten Qualifikationsspiele in Gruppe I nominiert. Am Freitag, den 27. November, empfängt das Team vom Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg um 16 Uhr Griechenland zum letzten Länderheimspiel des Jahres in Ingolstadt. Am Dienstag, den 1. Dezember, trifft Deutschland um 18 Uhr auswärts auf Irland.

Österreich und Frankreich im Duell

Spannend aus FC Bayern-Sicht wird es in der Qualifikationsgruppe G, denn Österreich mit Carina Wenninger und Sarah Zadrazil sowie Frankreich mit Viviane Asseyi liegen punktgleich an der Tabellenspitze. Nach dem 0:0-Unentschieden im Hinspiel in Wien empfangen die Französinnen das ÖFB-Team am Freitag, den 27. November, in Guingamp. Am 1. Dezember empfangen die Österreicherinnen dann Serbien und Frankreich empfängt Kasachstan zum jeweils letzten Qualifikationsspiel. 

Schweden qualifiziert

Amanda Ilestedt und Hanna Glas sind erneut für die schwedische Nationalmannschaft nominiert. Nachdem auch Schweden bereits für die EM qualifiziert ist, trifft das Team am 1. Dezember im letzten noch ausstehenden Qualifikationsspiel auf die Slowakei. 

Die Bayern-Spielerinnen Bühl, Wenninger, Ilestedt, Dallmann und Zadrazil (v.l.) im Nationalmannschaftstrikot.

Titelverteidigerin Beerensteyn 

Die Titelverteidigerinnen aus den Niederlanden sind ebenfalls bereits für das EM-Turnier in England qualifiziert. Lineth Beerensteyn und ihre Mannschaft treffen am 1. Dezember im letzten Gruppenspiel auf den Kosovo. 

Boye für Dänemark

Der dänischen Nationalmannschaft mit Simone Boye Sørensen ist die EM-Qualifikation nur noch theoretisch zu nehmen. Verfolger Italien müsste in seinen zwei ausstehenden Spielen sechs Punkte und eine Tordifferenz von 27 Zählern wettmachen. Dänemark kann Italien im letzten Qualifikationsspiel am 1. Dezember also ohne großen Druck empfangen. 

FCB-Neuzugang und Spielerin der 2. Frauenmannschaft Cinzia Zehnder, ist erneut für die Schweizer Nationalmannschaft nominiert. Die Schweiz liegt in Gruppe H einen Punkt vor Belgien an der Tabellenspitze. Am 1. Dezember kommt es zum Showdown, wenn die Schweizerinnen auswärts auf ihre Verfolgerinnen treffen.

So verlief die vergangene Länderspielpause für die FCB-Frauen! 👇

Weitere Inhalte