präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Jetzt lesen

FC Bayern Frauen: Die besten Storys 2020

Increase font size Schriftgröße

Corona-Pandemie, große Perönlichkeiten und 50 Jahre Frauenfußball beim FC Bayern: Im Jahr 2020 gab es viele interessante Geschichten rund um die FCB-Frauen zu erzählen. Für die Zeit zwischen den Jahren hat fcbayern.com für euch die besten Storys des Jahres noch einmal kompakt als Leseempfehlung zusammengefasst! 

Das Beste aus 2020!

Die Aprilausgabe des FCB-Mitgliedermagazins Säbener 51 stand ganz im Zeichen der FCB-Frauen und ihres bevorstehenden 50-jährigen Jubiläums. In der Titelstory sprechen Sydney Lohmann, Lineth Beerensteyn, Jovana Damnjanović und Giulia Gwinn darüber, wo der Frauenfußball 2020 steht, was sie mit 1970 verbindet – und warum die große Tradition des Frauenfußballs beim FC Bayern auch eine besondere Verantwortung für die Zukunft bedeutet.

Nur Thomas Müller trägt länger das FCB-Trikot als Carina Wenninger. Seit über 13 Jahren spielt die 29-jährige Österreicherin für den FC Bayern und feierte im letzten Pflichtspiel des Jahres ihr 200. Bundesligaspiel. Im Sommer sprach sie mit Säbener 51 über ihre Träume und ob diese beim FC Bayern in Erfüllung gingen.

Das beherrschende Thema des Jahres war die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen. Auch die Münchner Fußballerinnen bekamen diese deutlich zu spüren. Kapitänin Lina Magull hat sich mit der Situation auf kreative Weise auseinandergesetzt - und spricht im Interview über ihre Gedanken und Gefühle zu Corona. 

Der Frauenfußball ist im Umbruch - und in vielen Ländern enorm im Aufschwung. Das gilt besonders für England. Bei Arsenal London spielen mit Viktoria Schnaderbeck, Manuela Zinsberger, Leonie Maier, Jill Roord, Lisa Evans und Viviane Miedema ein halbes Dutzend ehemalige Bayern-Spielerinnen. Grund genug für einen Besuch und einen Austausch darüber, was in welchem Land besser oder schlechter läuft und welche Rolle der FC Bayern einnimmt. 

Mit 18 Jahren kam Karin Danner zum FC Bayern – und wurde auf dem Platz zur Strategin. In diesem Sommer feierte sie Dienstjubiläum: 25 Jahre als Abteilungsleiterin der Fußballfrauen. Mit Säbener 51 blickt sie auf 50 Jahre Frauenfußball beim FCB zurück und sagt über die Zukunft: „Der Stein kommt ins Rollen.“

„Haust du die Dinger weg – oder heulst du rum? Ich habe mich immer fürs Weghauen entschieden“, so Simone Laudehr. So kennt man sie, eine der erfolgreichsten Fußballerinnen überhaupt. Sie war vor Jahren schon das Idol für jene Spielerinnen, die heute feste Größen in den Nationalmannschaften und Top-Clubs dieser Welt sind. Wie es dazu kam und was sich seitdem zum Guten und Schlechten entwickelt hat, erzählt Laudehr in einem spannenden Gespräch mit Säbener 51.

Anja Pfluger weiß, was es heißt, nie aufzugeben – zwei Mal erkrankte sie an Leukämie. Der Fußball war ihr Antrieb. Säbener 51 über die ehemalige Kapitänin der 2. Frauen-Mannschaft, die seit Sommer beim 1. FC Köln spielt, über die Bedeutung des Fußballs, ihr Leben und ihre Mentalität.

Drei FCB-Spielerinnen aus drei Generationen haben anlässlich des 120-jährigen FC Bayern-Jubiläums im Februar über die Entwicklung des FCB und des Frauenfußballs diskutiert: Lydia Köhl wurde mit den Bayern-Frauen 1976 Meister, Tanja Wörle feierte 2012 den DFB-Pokalsieg, Melanie Leupolz holte 2015 und 2016 zwei Mal die Schale. Ein Gespräch voller Überraschungen und unvergesslicher Anekdoten.

Auch 2021 werden die Münchnerinnen sicher für Gesprächsstoff sorgen! Nicht zuletzt Sydney Lohmann, aktuell die erfolgreichste Torschützin der Bayern! 🎥⚽📺

Weitere Inhalte