präsentiert von
Menü
2:3 in Kaiserslautern

U19 verpasst Sprung auf Platz 2

Im Kampf um die Qualifikation für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft hat die U19 des FC Bayern einen Rückschlag hinnehmen müssen. In einem Nachholspiel vom 12. Spieltag kassierte das Team von Trainer Kurt Niedermayer am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern eine 2:3 (1:2)-Niederlage und liegt damit weiter auf Platz drei in der Bundesliga Süd/Südwest, zwei Punkte hinter Rang zwei, der mindestens zur Endrunden-Teilnahme nötig ist.

Vor 300 Zuschauern gingen die „Roten Teufel“ durch Chris Chorrosch (17. Minute) in Führung, Dominik Rohracker (30.) glich aus, aber Vllaznim Dautaj (38.) brachte die Gastgeber noch vor der Pause wieder in Front. Nach dem Seitenwechsel baute Lukas Olbrich (51.) den Vorsprung Kaiserslauterns weiter aus, Thomas Müller (87.) erzielte zwar noch den Anschlusstreffer, doch der kam zu spät.

Nach der ersten Niederlage nach sechs Siegen in Folge können die FCB-Junioren am kommenden Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Um 13 Uhr empfangen sie im Grünwalder Stadion den Tabellenvorletzten Stuttgarter Kickers.

Weitere Inhalte