präsentiert von
Menü
2:2 in Mainz

U19 verpasst Sprung auf Platz zwei

Die U19-Junioren des FC Bayern haben die große Chance verpasst, auf Platz zwei der Bundesliga Süd/Südwest zu klettern. Einen Tag nach dem 3:3 des SC Freiburg beim Tabellenführer VfB Stuttgart kam die Elf von Trainer Kurt Niedermayer am Sonntag beim Tabellensiebten FSV Mainz 05 ebenfalls nicht über ein Remis hinaus und liegt damit weiterhin zwei Punkte hinter den Breisgauern auf Rang drei.

Vor der tollen Kulisse von 1.250 Zuschauern lief es zunächst nach Plan für die Münchner. Dominik Rohracker (27.) brachte die Bayern in der ersten Halbzeit in Führung, nach der Pause besorgte Kai Hofem (58.) allerdings den Ausgleich für die Gastgeber. Kurz vor Schluss brachte Thomas Müller (81.) den FCB dann erneut auf die Siegerstraße, doch praktisch im Gegenzug erzielte der Mainzer Robin Mertinitz (83.) den Endstand.

Noch vier Spiele haben die Junioren des FC Bayern Zeit, um vielleicht doch noch auf Rang zwei vorzurücken und sich damit für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Nächster Gegner ist Wacker Burghausen, die Partie findet am kommenden Sonntag um 13 Uhr in Burghausen statt.

Weitere Inhalte