präsentiert von
Menü
3:0 gegen Leverkusen

Bayern bleiben in Lauerstellung

Der Kampf um die Spitzenplätze in der Bundesliga wird immer spannender. Am 32. Spieltag gewann der FC Bayern sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen nach deutlicher Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit klar mit 3:0 (0:0) und bleibt aufgrund des um zwei Tore schlechteren Torverhältnisses Zweiter hinter Spitzenreiter VfL Wolfsburg, der seinerseits Borussia Dortmund mit 3:0 besiegte. Auch Verfolger Hertha BSC gab sich keine Blöße und bleibt nach dem 2:1-Erfolg in Köln mit einem Punkt Rückstand in Lauerstellung.

Nach torloser erster Halbzeit schossen Luca Toni (47. Minute), Franck Ribéry (59.) und der überragende Lukas Podolski (71.) den Rekordmeister vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena zum Sieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung leicht hätte höher ausfallen können. Leverkusen, das den FCB im Pokal-Viertelfinale ausgeschaltet hatte, wartet seit 20 Jahren auf einen Sieg in München.

Weitere Inhalte