präsentiert von
Menü
Zweiter Platz

Ein Tor fehlt FCB-Frauen zum Titel

Es hat nicht ganz gereicht! Ein 3:0 (0:0)-Auswärtssieg am letzten Spieltag beim Schlusslicht TSV Crailsheim war für die FCB-Frauen zu wenig, um die erste deutsche Meisterschaft seit 33 Jahren nach München zu holen. Die Münchnerinnen beendeten die Saison aufgrund der nur um einen Treffer schlechteren Tordifferenz auf Platz zwei hinter dem punktgleichen Meister Turbine Potsdam (3:0 gegen Wolfsburg). Die geschaffte Qualifikation für die neu eingeführte Champions League war für die FCB-Frauen da nur ein schwacher Trost für die hauchdünn verpasste Meisterschaft.

Vor 1.650 Zuschauern im Crailsheimer Schönebürgstadion spielte nur der FC Bayern. Nach vielen ausgelassenen Chancen in der ersten Halbzeit platzte nach der Pause der Knoten bei den Münchnerinnen. Bianca Rech (48.), Nina Aigner (52.) und Nicole Banecki (77.) trafen zum hochverdienten Sieg, der am Ende aber um ein Tor zu niedrig ausfiel.

Weitere Inhalte