präsentiert von
Menü
1:4 am Bieberer Berg

FCB II verliert zum Saisonabschluss

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat eine gute Saison in der 3. Liga mit einer Niederlage beendet. Am Samstagnachmittag unterlagen die Münchner bei Kickers Offenbach mit 1:4 (1:1) und konnten dabei wieder einmal nicht an die guten Vorstellungen vor eigenem Publikum anschließen.

Dabei fing im letzten Spiel unter Trainer Mehmet Scholl alles so gut an. Durch ein Blitz-Tor von Daniel Sikorski gingen die „kleinen“ Bayern am Bieberer Berg schon in der ersten Minute in Führung. Diese währte aber nicht lange, den Tufan Tosunoglu (12.) gelang schon wenig später der Ausgleich. Bis zur Pause hatten beide Teams noch ein paar gute Möglichkeiten doch es blieb beim bis dahin leistungsgerechten 1:1.

Joker Albayrak führt Kickers zum Sieg

Nach der Pause erhöhten die Kickers deutlich die Schlagzahle und sorgten schnell für eine Vor-Entscheidung schnell. Benjamin Baier (56.) und der zur Pause eingewechselte Ugur Albayrak (59.) sorgten für einen Doppelschlag. Während die Scholl-Truppe anschließend einige gute Gelegenheiten zum Anschlusstreffer nicht nutzen konnten, sorgte Kai Hesse in der 72. Minute für die endgültige Entscheidung. Wie schon beim 2:1 kam die Vorlage von Albayrak.

Durch diese Niederlage verpassten die Bayern vorbei an den zuvor punktgleichen Kickers den Sprung auf Platz sieben. Nach einem schwierigen Saisonauftakt können Scholl und die Seinen mit Platz acht in der Abschlusstabelle aber absolut zufrieden sein.

Weitere Inhalte