präsentiert von
Menü
Trefffreudige Bayern in Nordhorn

Volksfeststimmung bei einem Dutzend Tore

Der FC Bayern hat sich mit einem Dutzend Tore aus der Sommerpause zurück gemeldet. Am Samstagnachmittag gewann der Double-Gewinner das „Traumspiel“ beim Fanclub „Lohner Bayern Union“ mit 12:0 (5:0) und sorgte damit bei den 7.000 Zuschauer im Nordhorner Eintracht-Stadion für prächtige Stimmung, die auch nach dem Spiel nicht abebbte, denn die Mannschaft von Chefcoach Louis van Gaal schrieb auf dem Platz minutenlang Autogramme.

Knapp 20 Minuten hielt die Fanklub-Auswahl die Null, dann brach Christoph Knasmüllner den Bann (19.). Nicolas Jülich (23.) und David Alaba (28.) mit einem direkt verwandelten Freistoß (28.) und erneut Knasmüllner (34.) schraubten das Ergebnis schnell auf 4:0, ehe Saer Sene, der nach einer Viertelstunde noch Pech mit einem Pfostenschuss hatte, in der 41. Minute den 5:0-Pausenstand markierte.

Weitere Inhalte