präsentiert von
Menü
DFB-Pokal gegen Bremen

Schweinsteiger schießt Bayern ins Achtelfinale

Der FC Bayern hat die 2. Hauptrunde des DFB-Pokals erfolgreich überstanden. In der Wiederauflage des Endspiels vom Mai 2010 hat der Titelverteidiger gegen Werder Bremen mit 2:1 (1:1) gewonnen und somit das Achtelfinale erreicht. Mann des Abends war Bastian Schweinsteiger, der beide Treffer für den FC Bayern erzielte (27./ 74.). In der mit 64.000 Zuschauern fast ausverkauften Allianz Arena brachte Ex-Bayer Claudio Pizarro die Gäste in Führung (2.).

Trainer Louis Van Gaal schenkte exakt der gleichen Elf sein Vertrauen, die er auch wenige Tage zuvor in der Bundesliga beim Hamburger SV auf das Feld schickte. Aufgrund der langen Verletztenliste blieb dem Coach auch kaum eine andere Wahl. Immerhin kehrten Daniel van Buyten und Miroslav Klose zurück in den Kader und nahmen zunächst neben Ivica Olic auf der Bank Platz. Auch bei der Besetzung der Positionen änderte van Gaal nichts. Thomas Müller spielte im linken Mittelfeld, Hamit Altintop kam über die rechte Seite.

Weitere Inhalte