präsentiert von
Menü
3:2 gegen Neapel

Achtelfinale ist zum Greifen nah

Der FC Bayern hat den erhofften „Riesenschritt“ (Heynckes) Richtung Champions-League-Achtelfinale gemacht. Am Mittwochabend besiegte der deutsche Rekordmeister den SSC Neapel mit 3:2 (3:1) und benötigt nun in den verbleibenden zwei Gruppenspielen nur noch einen Punkt, um den Einzug in die Runde der letzten 16 perfekt zu machen. Nach dem dritten Sieg im vierten Gruppenspiel führt der FCB die Tabelle der Gruppe A mit zehn Punkten vor Manchester City (7), Neapel (5) und dem FC Villarreal (0) weiter an.

66.000 Zuschauer in der Allianz Arena sahen eine furiose erste Halbzeit des FC Bayern. Mario Gomez stellte mit seinem ersten Champions-League-Hattrick (17., 23., 42.) die Weichen auf Sieg für den klasse aufspielenden Rekordmeister. Federico Fernandez (45., 79.) brachte Neapel, das in der 70. Minute Juan Zuniga mit Gelb-Rot verlor, nach Standardsituationen noch einmal heran. In einer hektischen zweiten Halbzeit, in der die Bayern durch die Verletzung Bastian Schweinsteigers (eigener Bericht) und die Gelb-Rote Karte für Holger Badstuber (77.) etwas den Faden verloren, ließen sich die Münchner ihren 200. Europacup-Sieg aber nicht mehr nehmen.

Weitere Inhalte