präsentiert von
Menü
1:1 in Memmingen

FCB II beendet Niederlagen-Serie

Mit immerhin einem Punkt im Gepäck hat der FC Bayern II die Heimreise aus Memmingen angetreten. Das Team von Trainer Andries Jonker erkämpfte sich am Freitagabend beim Tabellennachbarn ein 1:1 (1:0), Saer Sene erzielte den Treffer zur zwischenzeitlichen Führung (10.). Es war der erste Punktgewinn der kleinen Bayern nach drei Niederlagen in Serie. Mit nun 20 Zählern rangiert der FCB II in der Regionalliga Süd auf dem elften Platz.

„Das 1:1 geht in Ordnung“, sagte Jonker nach der Partie gegenüber fcbayern.de. Als „wechselhaft“ bezeichnete er die Leistung seines Teams. Jonker: „Wir haben aber um jeden Meter gekämpft. Es war ein gutes Regionalliga-Spiel.“

Rekordkulisse in Memmingen

Beide Teams gingen nicht gerade mit viel Selbstvertrauen in die Partie: Sowohl die Münchner als auch Memmingen konnten keine der zurückliegenden vier Regionalliga-Partien für sich entscheiden. Den Fans in Memmingen war es egal: 3.546 Zuschauer (Saisonrekord für die Gastgeber), darunter auch zahlreiche FCB-Fans, strömten am Freitagabend ins Stadion und sorgten für eine laut Jonker „tolle Kulisse“.

Die erste große Chance erspielte sich auf dem leicht gefrorenen Rasen der FC Memmingen, doch Rouven Sattelmaier im Tor des FCB parierte stark gegen den heranstürmenden Andreas Hindelang (9.). Im Gegenzug schlugen die Bayern zu: Nach einem Foul an Dennis Chessa im Strafraum entschied der Unparteiische auf Strafstoß, Sene verwandelte souverän (10.) - die frühe Führung!

Weitere Inhalte