präsentiert von
Menü
Ausgekontert!

Bayern verliert bei Borisov

Im zweiten Champions-League-Gruppenspiel hat der FC Bayern die erste Niederlage hinnehmen müssen. Beim FC BATE Borisov verlor der deutsche Rekordmeister am Dienstag mit 1:3 (0:1). Es war die erste Niederlage des FCB in der laufenden Saison nach zuletzt neun Siegen in Folge. In der Tabelle der Vorundengruppe F führen die Weißrussen nun mit sechs Punkten vor dem FC Valencia und den Münchnern (je 3) sowie OSC Lille (0).

Vor rund 20.000 frenetischen Zuschauern im Dynamo-Stadion von Minsk erwies sich Borisov als der erwartet unangenehme Gegner. Zweimal (13., 83.) scheiterte der FCB am Aluminium, konnte sich ansonsten kaum gegen die engmaschige Defensive der Gastgeber durchsetzen. Borisov konterte gefährlich und entschied die Partie durch Treffer von Aleksandr Pavlov (23.), Vitali Rodionov (78.) und Renan Bressan (90.+4) für sich. Franck Ribérys Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 in der Nachspielzeit (90.+1) kam zu spät.

Weitere Inhalte