präsentiert von
Menü
0:2 gegen Moskau

U19 unterliegt beim Youth-League-Auftakt

Schade! Der Start der U19 des FC Bayern in die neue UEFA Youth League ist missglückt. Im Stadion Heimstetten unterlag die Kienle-Elf am Dienstagnachmittag dem russischen Vertreter ZSKA Moskau mit 0:2 (0:0). Vor knapp 500 Zuschauern brachte Georgievsky (64.) die körperlich robusten Gäste in Front, für die Borzykh (88.) kurz vor Schluss nach einem Konter den Sieg dingfest machte.

Die im Vergleich zum Meisterschaftsspiel beim 1. FC Kaiserslautern vor drei Tagen (1:2) auf fünf Positionen veränderte Bayern-Elf gestaltete die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Das Führungstor durch Georgievsky nach über einer Stunde spielte den insgesamt etwas reiferen Russen schließlich in die Karten (64.). In der Folge riskierten die Bayern zwar mehr, blieben bei ihren Bemühungen  jedoch ohne Fortune. Und so war es den Russen vorbehalten, die endgültige Entscheidung herbeizuführen.  

Die ersten Punkte in der Youth League kann die Kienle-Elf nun am 2. Oktober sammeln. Dann gastiert der Nachwuchs des Triple-Siegers um 16 Uhr bei Manchester City.

Weitere Inhalte