präsentiert von
Menü
Weltmeister!

FCB setzt sich die Krone auf

Wahnsinn! Der FC Bayern ist die beste Vereinsmannschaft der Welt! Im Endspiel der FIFA Klub-Weltmeisterschaft in Marokko gewann der deutsche Rekordmeister gegen den Überraschungsfinalisten Raja Casablanca mit 2:0 (2:0) und sicherte sich damit zum dritten Mal nach 1976 und 2001 den Titel. Nach Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League und UEFA Supercup holte der FCB die fünfte Trophäe nach München und krönte damit ein grandioses Jahr 2013.

Auf den Tag genau 37 Jahre nach dem ersten Bayern-Sieg im Weltpokal brachten Dante (7. Minute) und Thiago (22.) die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola vor 37.774 Zuschauern im Stadion von Marrakesch mit ihren beiden Treffern noch vor der Halbzeitpause auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel kam Casablanca noch einmal stärker auf. Um den Triple-Sieger aus München in Verlegenheit zu bringen, reichte es aber nicht. Am Ende setzte sich der FCB verdient die Krone des Weltfußballs auf.

Aufstellung

Guardiola änderte seine Anfangsformation gegenüber dem Halbfinalspiel gegen Guangzhou Evergrande (3:0) auf drei Positionen. Anstelle von Daniel van Buyten, Mario Götze und Mario Mandzukic rückten Dante, Thomas Müller und etwas überraschend Xherdan Shaqiri in die Startelf.

Müller agierte dabei nominell als vorderste Spitze, Shaqiri begann auf der rechten Außenbahn. Beide fügten sich jedoch schnell in die ständigen Positionsrochaden der Offensivspieler ein. Claudio Pizarro, nach dem Halbfinale von einem Pferdekuss leicht gehandicapt, meldete sich fit zurück und nahm auf der Bank Platz.

Spielverlauf

Angetrieben von den frenetischen Anfeuerungsrufen der einheimischen Zuschauer begann der marokkanische Meister überaus couragiert und versuchte den FCB mit frühem Stören des Spielaufbaus zu überraschen Doch die Bayern zeigten sich keineswegs beeindruckt. Nach wenigen Minuten zogen sie ihr gewohntes Pass- und Kombinationsspiel auf, übernahmen so schnell die Spielkontrolle und gingen in der 7. Minute durch Dante in Führung.

In der Folgezeit kontrollierten die Münchner das Geschehen, Müller (10.) und Alaba (19.) versäumten es jedoch, den Vorsprung weiter auszubauen. Just in der Phase, als Casablanca wieder etwas besser in die Partie fand, erhöhte Thiago (22.) mit einem präzisen Schuss auf 2:0. Shaqiri (35.) und Thiago (40.) ließen bis zur Halbzeitpause weitere gute Chancen ungenutzt.

Die Gastgeber wehrten sich nach Kräften gegen die in allen Belangen überlegenen Bayern. Torgefahr kam aber nur dann auf, wenn auf Seiten der Münchner die Konzentration nicht hochgehalten wurde. So wie in der 38. Minute, als Chtibi die große Chance zum Anschlusstreffer verpasste. So blieb es nach den ersten 45 Minuten bei der hochverdienten 2:0-Führung für den FCB.

Nach dem Seitenwechsel kam Casablanca noch einmal stärker auf. Die Marokkaner wollten ihre kleine Chance auf die große Sensation aufrechterhalten. Doch insgesamt agierten sie zu harmlos, um den FCB in Schwierigkeiten zu bringen. Dieser hatte weiter die Partie im Griff und hätte in Person von Shaqiri (62.) vorzeitig alles klar machen können. Hätten Mabide und Moutaouali in der 83. Minute genauer gezielt, wäre es wohl nochmal richtig spannend geworden. Am Ende blieb es beim 2:0 für den FCB.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

4. Minute: Erster Warnschuss von Toni Kroos aus gut 20 Metern, kein Problem für Raja-Torhüter Askri.
7. Minute: Dante bringt den FCB früh in Führung! Nach einer Ecke köpft Boateng den Ball zum freistehenden Dante, der aus sechs Metern ungehindert einschießen kann.
10. Minute: Feine Kombination zwischen Shaqiri, Lahm und Müller, Letzterer scheitert im Abschluss an Askri.
19. Minute: Thiago setzt Müller in Szene, der legt per Absatzkick auf Alaba ab, doch Österreichs Fußballer des Jahres kann Askri nicht überwinden.
20. Minute: Erste nennenswerte Chance für Casablanca: Iajour zieht aus halbrechter Position ab, doch Neuer pariert den Ball sicher.
22. Minute: Thiago erhöht auf 2:0. Einen Rückpass von Alaba trifft der Spanier mit einem überlegten und platzierten Schuss von der Strafraumgrenze ins Tor.
35. Minute: Shaqiri mit einem gefährlichen Schuss aus 20 Metern, Askri kann den Ball gerade noch um den Pfosten lenken.
38. Minute: Neuer spielt den Ball bei einem Klärungsversuch genau in die Füße von Chtibi, der direkt aus 18 Metern aufs leere Tor schießt, dieses jedoch knapp verfehlt.
40. Minute: Lahm legt an der Strafraumgrenze ab für Thiago, dessen Schuss ebenfalls knapp am Tor vorbei geht.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

57. Minute: Gute Chance für Raja, Moutaoualis Flanke findet den Kopf von Iajour, doch der zielt genau in die Hände von Manuel Neuer.
62. Minute: Riesenchance für Shaqiri zum 3:0. Nach Hereingabe von Lahm kommt der Schweizer aus kurzer Entfernung zum Abschluss, trifft aber in Rücklage nur die Querlatte.
63. Minute: Moutaouali versucht es aus 18 Metern – drüber!
83. Minute: Große Chance für Raja: Mabide scheitert an Neuer, Moutaouali jagt den Ball im Nachschuss über das Tor.
90. Minute: Der eingewechselte Kachani stürmt aufs bayern-Tor, aber auch er scheitert an Neuer.

Für fcbayern.de in Marrakesch: Carsten Zimmermann

Weitere Inhalte