präsentiert von
Menü
5:0-Heimsieg

Starker FCB zaubert gegen Frankfurt

Die Allianz Arena bleibt eine uneinnehmbare Festung. Am Sonntagabend musste sich mit Eintracht Frankfurt auch die zehnte Bundesliga-Mannschaft in dieser Saison in München geschlagen geben. Nach 90 einseitigen Minuten feierte der FC Bayern einen hochverdienten 5:0 (2:0)-Sieg gegen die Hessen und behauptete dadurch den 13-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze auf den ersten Verfolger Bayer 04 Leverkusen.

Mario Götze (12.) brachte die Bayern mit einem tollen Volleyschuss in Führung. Kurz vor der Pause legte Europas Fußballer des Jahres Franck Ribéry (44.) für die spielfreudigen Münchner nach. In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit noch deutlicher. Der eingewechselte Arjen Robben (67.), Dante (69.) per Kopf und Mario Mandzukic (89.) machten den auch in dieser Höhe verdienten 19. Heimspielsieg in Serie perfekt.

Aufstellung

Ribéry feierte gegen Frankfurt sein Comeback, nachdem er die erste beiden Partien nach der Winterpause wegen Rückenbeschwerden verpasst hatte. Zudem schenkte Pep Guardiola erstmals im Jahr 2014 Mandzukic von Beginn an das Vertrauen im Sturmzentrum. Toni Kroos und Thomas Müller bekamen eine Verschnaufpause und saßen auf der Bank.

Manuel Neuer stand trotz einer leichten Erkältung zwischen den Pfosten. Die Defensive blieb unverändert (Rafnha, Jérôme Boateng, Dante, David Alaba). Und vor dem einzigen Sechser Philipp Lahm bildeten Xherdan Shaqiri, Thiago, Götze und Ribéry die offensive Viererreihe.

Frankfurts Trainer Armin Veh veränderte sein Team auf vier Positionen: Tranquillo Barnetta, Johannes Flum, Joselu und Alexander Madlung ersetzten Stefan Aigner, Takashi Inui, Sebastian Rode und Carlos Zambrano.

Spielverlauf

Konzentriert, fokussiert und aggressiv gingen die Bayern das Spiel an, so dass den Frankfurtern sofort der Schneid abgekauft wurde. Defensiv ließen Dante und Co. nahezu nichts zu und offensiv wirbelten die Münchner meist nach Belieben. Richtig gefährlich wurde es immer dann, wenn der FCB seine Pässe mit hohem Tempo in die Tiefe auf die flinken Götze, Ribéry und Shaqiri spielte oder Mandzukic mit Kopfballablagen seine Mitspieler in Szene setzte.

Genauso entstand dann auch die hochverdiente Führung durch Götze (12.), der die Ablage des Kroaten aus spitzem Winkel sehenswert verwertete. Vor allem der überragende Thiago inszenierte weitere Chancen der Bayern. Beim entscheidenden Pass oder im Abschluss fehlte den Münchnern aber manchmal der letzte Tick - bis zur 44. Minute, als Ribéry endlich das längst überfällige 2:0 erzielte. Durchatmen musste der FCB, als eine abgefälschte Frankfurter Flanke beinahe den Weg ins Tor fand (34.). Neuer aber parierte weltklasse.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Die Bayern dominierten die Frankfurter nach Belieben. Die Fans kamen in den Genuss von wunderbaren Kombinationen. Vor allem Götze, Ribéry und Thiago waren nicht zu bremsen. Das einzige FCB-Problem in dieser Phase: Die Chancenauswertung. Götze (52.) und Ribéry (57.) scheiterten jeweils aus bester Position am Aluminium, Rafinha (57.) freistehend an Keeper Kevin Trapp.

Doch dann belohnten sich die Bayern doch noch für ihre starke Leistung. Robben (67.) erhöhte mit seiner ersten Aktion auf 3:0. Der nicht zu bremsende Götze hatte vorgelegt. Zwei Minuten später köpfte Dante nach einer Ecke zum 4:0 ein. Frankfurt war längst geschlagen, die Bayern aber kannten keine Gnade und wirbelten weiter. Mandzukic (89.) sorgte mit dem nächsten sehenswerten Treffer für den Schlusspunkt eines unterhaltsamen Sonntagabends.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

2. Minute: Meier hat viel Platz. Sein Linksschuss aus zwölf Metern ist für Neuer aber leichte Beute.
8. Minute: Shaqiri flankt von der rechten Seite. Mandzukic’s Drehschuss aus 15 Metern kratzt Keeper Trapp stark aus dem Eck.
10. Minute: Mandzukic legt mit dem Kopf ab auf Shaqiri. Der zieht nach innen und trifft aus knapp sieben Metern nur den Außenpfosten.
12. Minute: Traumtoooor! Wieder legt Mandzukic perfekt per Kopf zurück. Diesmal auf Götze. Der Nationalspieler nimmt den Ball mit der Brust an und versenkt die Kugel aus halbrechter Position volley im langen Eck.
23. Minute: Thiago spielt Ribéry zauberhaft frei. Der Franzose legt von der Grundlinie zurück auf Götze. Doch der Torschütze zum 1:0 scheitert aus wenigen Metern an Trapp.
34. Minute: Barnetta flankt von links, Thiago fälscht gefährlich ab. Doch Neuer ist hellwach und lenkt den Ball per Glanzparade um den Pfosten.
43. Minute: Meiers Kopfball stellt Neuer vor keine Probleme.
44. Minute: Mandzukic Kopfball nach Rafinhas Flanke wird noch geblockt. Doch Ribéry setzt nach und vollendet trocken aus sieben Metern zum 2:0.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

52. Minute: Thiago und Götze kombinieren sich durch die Frankfurter Defensive. Am Ende trifft Götze leider nur den Pfosten.
57. Minute: Götze spielt Rafinha wunderbar frei. Wieder verhindert Trapp einen Bayern-Treffer.
58. Minute: Götze spielt Ribéry wunderbar frei. Diesmal verhindert die Latte einen Bayern-Treffer.
67. Minute: Götze, immer wieder Götze. Diesmal spielt er Robben wunderbar frei. Und der gerade eingewechselte Holländer netzt über die Unterkante der Latte zum 3:0 ein.
69. Minute: Eckball Ribéry. Dante steigt im Strafraum hoch und köpft unhaltbar ein. 4:0!
78. Minute: Ribéry zieht volley ab. Einige Meter rechts vorbei.
82. Minute: Ribéry ist auf und davon. Sein Linksschuss wird von Wiedwald, der für den verletzten Trapp eingewechselt wurde, pariert.
88. Minute: Contento passt perfekt nach innen. Robben zielt am zweiten Pfosten deutlich zu hoch.
89. Minute: Das 5:0! Mandzukic umkurvt gekonnt seinen Gegenspieler und schlenzt den Ball mit links ins lange Eck.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Nikolai Kube

Weitere Inhalte