präsentiert von
Menü
Tabellenführer

FC Bayern lässt Paderborn keine Chance

Der FC Bayern hat sich an die Tabellenspitze der Bundesliga geschossen. In einer einseitigen Partie gegen den bisherigen Überraschungsspitzenreiter SC Paderborn kam der deutsche Rekordmeister zu einem auch in dieser Höhe verdienten 4:0 (2:0)-Erfolg und setzte sich am 5. Spieltag erstmals in der noch jungen Saison auf Platz eins.

Mario Götze (8. Minute) und Robert Lewandowski (14.) brachten die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena früh in Führung. In der Folgezeit hatten die Bayern zahlreiche Chancen, den Vorsprung weiter auszubauen, ließen diese aber allesamt ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel machten Götze (78.) mit seinem zweiten Treffer und Thomas Müller (85.) den höchsten Saisonsieg des FCB perfekt.

Aufstellung

Drei Tage nach dem torlosen Remis beim Hamburger SV nahm Guardiola fünf Änderungen in seiner Startelf vor: Xabi Alonso, Arjen Robben, Mario Götze, Sebastian Rode und Robert Lewandowski rückten in die Anfangsformation, für sie mussten Xherdan Shaqiri, Rafinha, Claudio Pizarro, Juan Bernat und Pierre-Emile Hojbjerg weichen. Guardiola stellte sein System auf ein 4-2-3-1 um, dabei agierte Rode als Rechtsverteidiger und Kapitän Philipp Lahm im defensiven Mittefeld.

Spielverlauf

„Die Jungs sollen das Spiel genießen. Das Ergebnis steht für mich nicht an erster Stelle“, hatte Paderborns Trainer Andre Breitenreiter seien Spielern im Vorfeld der Partie mit auf den Weg gegeben und entsprechend frech und mutig trat der Aufsteiger aus Ostwestfalen auf. Früh störten sie den Spielaufbau des FCB, liefen diesen tief in dessen Spielhälfte an und hatten durch einen sehenswerten Seitfallzieher von Elias Kachunga (3.) die erste Torchance der Partie.

Die Gastgeber brauchten ein paar Minuten, um sich auf das offensive Pressing der Gäste einzustellen und reagierten dann mit all ihrer Klasse: Gleich die erste Chance schloss Götze nach feiner Vorarbeit von Robben und Müller zur 1:0-Führung ab (8.). Was dann folgte, war ein einziger Sturmlauf des FC Bayern, der sich Torchancen im Minutentakt erspielte. Lewandowski (9.), Alaba (11.) und Götze (13.) zielten zunächst zu ungenau, ehe Lewandowski (14.) mit seinem ersten Treffer in der Allianz Arena auf 2:0 erhöhte.

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken schaltete der FCB nochmals einen Gang höher. Dabei sorgte vor allem Robben mit seinen Tempoverschärfungen für viel Schwung und Unordnung in der Paderborner Defensive. Folgerichtig hatten die Bayern zahlreiche gute Torchancen, doch weder Lewandowski (16./18.) noch Götze (29./42.) oder Robben (32./36.) konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Paderborn kam kaum noch über die Mittellinie, einzig ein Konter von Ouali sorgte für etwas Torgefahr. Am Ende einer einseitigen ersten Halbzeit standen 13:1 Torschüsse für den FCB.

Auch nach dem Seitenwechsel legten die Bayern den Vorwärtsgang ein und drängten auf den dritten Treffer. Doch Paderborn agierte nun wieder mit mehr Ordnung, kam wieder besser in die Zweikämpfe und ließ damit weniger Torchancen der Münchner zu. Dennoch blieb der FCB das spielbestimmende Team und erhöhte in der Schlussphase durch Götze (78.) und Müller (85.) das Ergebnis auf 4:0. Ein alles in allem hoch verdienter Sieg des FC Bayern.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Jens Wemmer flankt von der rechten Seite in den Strafraum, Kachunga versucht‘s mit einem Seitfallzieher – drüber!
8. Minute: Steilpass von Robben auf Müller, der den Ball mit dem Absatz für Götze abtropfen lässt und dieser hat keine Mühe, aus 14 Metern zum 1:0 einzuschieben.
9. Minute: Lewandowski zieht aus rund 20 Metern ab, der Ball geht knapp am linken Torpfosten vorbei.
11. Minute: Flanke von Lahm auf Alaba, der den Ball kurz annimmt und dann mit links abschließt. Doch er verfehlt klar sein Ziel.
13. Minute: Diesmal kommt die Hereingabe von Alaba, Götze nimmt den Ball direkt ab, doch Kruse im Paderborner Tor ist auf dem Posten.
14. Minute: Lewandowski mit seinem ersten Tor vor heimischem Publikum. Götze steckt auf den Stürmer durch, der sich geschickt um seinen Gegenspieler dreht und den Ball aus 18 Metern im Tor versenkt - 2:0!
16. Minute: Die nächste Chance von Lewandowski, ein Paderborner Abwehrspieler kann den Schuss gerade noch abblocken.
18. Minute: Und nochmal kommt Lewandowski zum Schuss, diesmal aus halbrechter Position, drüber.
24. Minute: Konter des SCP, Idir Ouali läuft von der Mittellinie alleine aufs Bayern-Tor zu, doch im Abschluss fehlt die letzte Entschlossenheit, Neuer kann parieren.
29. Minute: Nach einem Eckball landet das Spielgerät bei Götze, doch der Torschütze zum 1:0 vergibt in aussichtsreicher Position.
32. Minute: Robben mit einem sehenswerten Solo und dem Abschluss von der Strafraumgrenze, knapp daneben.
36. Minute: Nächster Versuch von Robben, dieses Mal von der anderen Seite, erneut verfehlt der Niederländer nur knapp sein Ziel.
42. Minute: Götze mit dem Torschuss von der Strafraumgrenze, auch er zielt nicht genau genug.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

58. Minute: Scharfe Hereingabe von Stoppelkamp nach einem Gegenstoß über die linke Seite, Alonso kann in höchster Not klären.
63. Minute: Direktabnahme von Götze nach einem Robben-Eckball, wieder verfehlt er nur knapp das Tor.
64. Minute: Der eingewechselte Koc spielt Alaba aus und zieht von der Strafraumgrenze ab - drüber.
78. Minute: Robben stößt zur Grundlinie vor und legt zurück auf Müller, der zunächst an Kruse scheitert. Den Abpraller drischt Götze aus kurzer Distanz zum 3:0 über die Torlinie.
85. Minute: Erneut setzt sich Robben auf der rechten Seite durch und passt nach innen, wo Müller eine Fußspitze schneller am Ball ist als sein Gegenspieler und auf 4:0 erhöht.
90. Minute: Noch einmal Robben, dessen abgefälschter Schuss aus 16 Metern von Kruse entschärft wird.

Weitere Inhalte