präsentiert von
Menü
1:1 in Illertissen

Amateure mit Remis zum Auftakt

Zum Auftakt der neuen Regionalliga-Saison mussten sich die Amateure des FC Bayern beim FV Illertissen mit einem Punkt zufrieden geben. Trotz spielerischer Überlegenheit und zahlreicher Torchancen reichte es letztlich nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Milos Pantovic hatte den FCB in Führung gebracht (57.), Illertissen glich sieben Minuten später per verwandeltem Foulelfmeter aus.

„Wir waren die klar überlegene Mannschaft und haben uns viele Chancen herausgespielt. Leider haben wir nur eine genutzt und uns hinten einmal nicht gut angestellt“, meinte Heiko Vogel nach Schlusspfiff. „Es war ein sehr gutes Spiel von uns, einzig das Ergebnis hat leider noch nicht gestimmt“, so der Amateure-Trainer.

Die Amateure agierten wie schon über weite Strecken der Vorbereitung im 4-1-4-1-System. Mit Julian Green und Gianluca Gaudino standen zwei Spieler des Profikaders in der Startelf der Münchner. Als Kapitän führte Neuzugang und Angreifer Karl-Heinz Lappe das Team aufs Feld. Verzichten musste der FCB in Illertissen auf die verletzten Leopold Zingerle (Fingerbruch), Patrick Puchegger (Kreuzbandriss), Steeven Ribéry (muskuläre Probleme) und Niklas Dorsch (Aufbautraining nach Wadenbeinbruch). Bei den Gastgebern fiel Torjäger Ardian Morina verletzungsbedingt aus.

Überlegenheit nach nervösem Beginn

Nach einem etwas nervösen Beginn mit leichten Feldvorteilen für die Hausherren kam die Mannschaft von Trainer Vogel nach zehn Minuten besser ins Spiel. Die Amateure übernahmen die Kontrolle und kamen zu einigen Chancen. Julian Green, Patrick Weihrauch und Kapitän Karl-Heinz Lappe verfehlten das Tor jeweils nur knapp. Besonders Green zeigte sich auf der linken Außenbahn sehr aktiv und sorgte immer wieder für Gefahr, indem er mit Tempo in die Mitte zog und den Abschluss suchte.

Die Partie verflachte nach einer knappen halben Stunde ein wenig. Die Amateure blieben zwar dominant, kamen aber nur noch selten zu Möglichkeiten. Defensiv standen die Münchner gut und erstickten die Angriffe des FVI meist im Keim. Kurz vor der Pause schalteten die Gäste nochmal einen Gang hoch. In Minute 40 legte Green für Lappe auf, doch der Schuss des 27-Jährigen zischte über das Tor. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Pantovic-Treffer reicht nicht zum Sieg

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Amateure um Spielkontrolle bemüht. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff tauchte Lappe frei vor dem Tor auf, wurde aber wegen Handspiels zurückgepfiffen. Der FCB setzte sich in der Folge am Strafraum der Gastgeber fest. In der 57. Minute ging Lappe auf rechts durch und legte den Ball in den Rückraum zu Milos Pantovic, der zum verdienten 1:0 einschob. Doch der Jubel über die Führung währte nur kurz.  Nach einem Foul von Korbinian Burger an Andreas Frick entschied der Unparteiische Christian Dietz auf Elfmeter für Illertissen. Marc Hämmerle ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zum 1:1 (64.).

In Folge des Ausgleichs wirkten die Hausherren präsenter. Vogel brachte mit Gerrit Wegkamp, Fabian Benko und Sinan Kurt drei frische Kräfte. Nach einem Freistoß von Sebastian Schaller musste FCB-Torhüter Andreas Rössl sein ganzes Können zeigen (83.). Im Gegenzug hatte Gerrit Wegkamp die Führung für die Bayern auf dem Fuß, doch sein Schuss konnte FVI-Schlussmann Patrick Rösch parieren. So blieb es beim 1:1.

Weitere Inhalte