präsentiert von
Menü
Starke Vorstellung

5:0! FCB-Frauen lassen Leverkusen keine Chance

Unaufhaltsam streben die FC Bayern Frauen der Herbstmeisterschaft in der Allianz Frauen-Bundesliga entgegen. Am Freitagabend feierte der Deutsche Meister bei Bayer 04 Leverkusen einen auch in der Höhe verdienten 5:0 (3:0)-Erfolg. Nach dem achten Sieg im neunten Ligaspiel der Saison und dem insgesamt 32. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage bauten die Münchnerinnen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze zumindest vorübergehend auf neun Punkte aus. Verfolger VfL Wolfsburg kann am Sonntagnachmittag in Hoffenheim nachziehen.

Nach einer Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge von Paris bestimmten die Bayern vor 1.844 Zuschauern im Leverkusener Haberland-Stadion die Partie nach Belieben. Vivianne Miedema mit einem Hattrick (8., 42. und 74. Minute) sowie Gina Lewandowski (38.) und Melanie Behringer (80.) münzten die Überlegenheit in Tore um. Zudem feierte in der zweiten Halbzeit Sommer-Neuzugang Veronica Boquete ihr lang ersehntes Debüt im FCB-Trikot.

Spiel auf ein Tor

FCB-Chefcoach Thomas Wörle, der die gleiche Startformation wie fünf Tage zuvor beim 2:0 gegen den SC Sand aufs Feld schickte, hatte von seinem Team eine spielerische Steigerung gefordert - und seine Mannschaft folgte. Von Beginn an ließen die Münchnerinnen Ball und Gegner laufen und erspielten sich zahlreiche Chancen.

Dabei tat sich zunächst besonders Miedema hervor. Schon nach fünf Minuten scheiterte die Holländerin am Pfosten, kurz darauf traf sie aus 16 Metern zur 1:0-Führung (10.). Nach einer weiteren Miedema-Chance (20.) erhöhte schließlich Lewandowski nach einer Ecke auf 2:0 (38.). Erneut Miedema besorgte noch vor dem Pausenpfiff mit einem Schuss ins lange Eck sogar noch das 3:0 (42.).

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. Lewandowski (50.), Caroline Abbé (55.) sowie die eingewechselte Vanessa Bürki (69.) verpassten nur knapp den nächsten Bayern-Treffer. Dann war wieder Miedema zur Stelle und schob nach Vorlage von Bürki aus kurzer Distanz zum 4:0 ein (74.). Den Schlusspunkt setzte in der 80. Minute Behringer mit einem satten Distanzschuss zum 5:0-Endstand.

Nächstes Spiel am 6. Dezember

„Heute haben wir viel besser Fußball gespielt, anders als letzte Woche“, sagte die dreifache Torschützin Miedema nach dem Schlusspfiff, „letztes Jahr war schwer für mich, diese Saison geht’s viel besser. Heute habe ich endlich auch Tore erzielt“.

Mit dieser starken Vorstellung verabschieden sich die FCB-Frauen in die Länderspielpause. Am 6. Dezember starten sie mit einem Heimspiel gegen die SGS Essen in den Jahresendspurt.

Weitere Inhalte