präsentiert von
Menü
3:1 in Hoffenheim

FCB-Frauen holen sechsten BL-Sieg in Folge

Die Frauen des FC Bayern eilen weiter von Sieg zu Sieg! Im letzten Hinrunden-Spiel bei 1899 Hoffenheim feierte die Elf von Trainer Thomas Wörle einen knappen, aber verdienten 3:1 (2:0)-Erfolg und holte so ihren sechsten Liga-Dreier in Folge. Sara Däbritz (14. Minute) und Melanie Leupolz (19.) führten die Herbstmeisterinnen schon in den ersten 20 Minuten auf Siegkurs. Hoffenheims Nicole Billa (83.) konnte verkürzen, ehe erneut Däbritz in der Nachspielzeit den Deckel draufmachte.

Die Frauen des FCB hatten zunächst alles im Griff. Melanie Behringer (3.) und Däbritz (5.) näherten sich früh dem Tor an, ehe Nora Holstad (11.) per Kopf freistehend die größte Möglichkeit vergab. Doch das sollte sich zum Glück nicht rächen, weil Däbritz wenige Minuten später das Leder eiskalt an Hoffenheims Torfrau Abt vorbei ins Netz legte.

Im Anschluss schalteten die Münchnerinnen nicht etwa zurück – im Gegenteil! Nationalspielerin Leupolz schlug bei frostigen Temperaturen eiskalt zu und stellte auf 2:0. Bis zur Pause hatten die Bayern durch Nicole Rolser (36.), Leonie Maier und Holstad (44.) weitere gute Möglichkeiten, es blieb jedoch zunächst bei der verdienten wie beruhigenden Zwei-Tore-Führung.

In den zweiten 45 Minuten wurden die Gastgeberinnen bissiger, bei den Münchnerinnen wurden die Beine nach dem Kraftakt im Pokal unter der Woche (2:0 n.V. in Bremen) merklich schwerer. Kurz vor Schluss begann durch Billas Anschlusstreffer schließlich das große Zittern – bis Däbritz nach einem Konter mit ihrem zweiten Treffer alles klarmachte. Und so rangiert die Wörle-Elf zum Hinrunden-Ende mit 31 Punkten (Vereinsrekord eingestellt!) weiterhin neun Zähler vor dem ebenfalls siegreichen VfL Wolfsburg (3:0 in Köln) an der Tabellenspitze.

Weitere Inhalte