präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
0:1-Hinspielniederlage

FCB-Frauen unterliegen Barcelona knapp

Increase font size Schriftgröße
  • Stadion am Campus erstmals ausverkauft
  • Noch alles möglich im Rückspiel
  • Rückspiel in Barcelona bereits in einer Woche

Die FC Bayern Frauen verlieren vor 2.500 Zuschauern am ausverkauften Campus! Die Mannschaft von Thomas Wörle hat am Sonntagabend im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women's Champions League am Campus gegen den FC Barcelona mit 0:1 (0:0) verloren. Nach einer torlosen ersten Halbzeit traf Kheira Hamraoui mit dem einzigen Treffer des Tages zum 1:0-Endstand (63.) für die Gäste. Trotz der knappen Niederlage ist für die Münchnerinnen im Rückspiel in einer Woche noch alles möglich.

„Barcelona hat gerade zu Beginn sehr balldominant agiert, aber das haben wir auch so erwartet. Insgesamt haben wir ordentlich verteidigt und wenig Torchancen zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns mehr Spielanteile erarbeitet, geraten dann jedoch unglücklich in Rückstand – da wäre schon mehr drin gewesen“, sagte Wörle im Anschluss an die Partie.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die FCB-Frauen besser ins Spiel und konnten nach fünf Minuten das erste Mal für Gefahr im Strafraum von Barcelona sorgen. Die Abschlüsse von Fridolina Rolfö und Jovana Damnjanovic, landeten aber ebenso wie auf der anderen Seite der von Toni Duggan knapp neben dem Tor. Im Anschluss kontrollierten die Gäste mit deutlich mehr Ballbesitz das Geschehen. Die Münchnerinnen hatten Glück, dass die Torschüsse von Hamraoui in der 23. Minute und Vicky Losada in der 30. nur am Aluminium landeten. Aber auch die Heimmannschaft war nach Kontern immer wieder gefährlich. Nach 39 Spielminuten tat sich für die FCB-Frauen die größte Möglichkeit der ersten Halbzeit auf, den Abschluss von Sara Däbritz konnte die Torhüterin des FC Barcelona, Sandra Panos, jedoch parieren und auch der Nachschuss von Kristin Demann fand seinen Weg nicht ins Tor. So ging es torlos in die Pause.

Auch in der zweiten Spielhälfte waren die Frauen des FC Barcelona die spielbestimmende Mannschaft und verzeichneten bereits kurz nach Wiederanpfiff eine Doppelchance durch Vicky Losada, aber sowohl ihr Schuss als auch ihr Freistoß kurz darauf landeten neben dem Tor von Laura Benkarth. In der 63. Minute machte es Hamraoui nach Vorarbeit von Mariona Caldentey besser und traf aus zehn Metern zur 1:0-Führung für die Gäste ins lange Eck. In der Folge hatten die Münchnerinnen mehr Spielanteile, scheiterten jedoch im Abschluss oder wie Däbritz in der 74. Spielminute an Panos. Auch für Rolfö war kurz vor Schluss die Torhüterin der Gäste die Endstation. In der 90. hatte dann Däbritz mit ihrem Freistoß den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, ihr Schuss landete jedoch am Querbalken und konnte somit die knappe Hinspiel-Niederlage nicht mehr verhindern.

Das Halbfinal-Rückspiel der UEFA Women's Champions League gegen den FC Barcelona findet bereits am Sonntag, 28. April um 12 Uhr in Barcelona statt.

FC Bayern Frauen - FC Barcelona 0:1 (0:0)

  • FC Bayern Frauen

    Benkarth - Skorvankova (71. Lewandowski), Laudehr, Hendrich, Schweers - Demann - Däbritz, Lohmann, Maier (78. Magull), Rolfö - Damnjanovic (78. Beerensteyn)


    Ersatz

    Zinsberger, Roord, Wenninger, Islacker


  • FC Barcelona

    Panos - Pereira, Torrejon, Maria Leon, Ouahabi - Hamraoui, Losada (70. Bonmati), Putellas, Caldentey (84. Andressa Alves) - Martens, Duggan (66. Oshoala)


    Ersatz

    Font, van der Gragt, Serrano, Andonova


  • Schiedsrichter

    Jana Adamkova (CZE)


  • Zuschauer

    2500 (ausverkauft)


  • Tore

    0:1 Hamraoui (63.)


  • Gelbe Karten

    Damnjanovic, Demann, Skorvankova, Däbritz / Ouahabi, Torrejon

Weitere Inhalte