präsentiert von
Menü
'Gute Voraussetzungen'

FCB nimmt Titeljagd wieder auf

Die Vorbereitung ist passé - jetzt geht es endlich wieder um Punkte! 34 Tage nach dem letzten Pflichtspiel und 41 Tage nach dem letzten Bundesliga-Auftritt will der FC Bayern am Freitagabend bei Borussia Mönchengladbach (20:30 Uhr im Liveticker und Webradio auf FCB.tv) dort weitermachen, wo er im alten Jahr aufgehört hat: eifrig Zähler sammeln.

„Wir sind bereit“, kündigte Pep Guardiola am Freitag an, „die Mannschaft ist fit und hat gut trainiert.“ Für den Chefcoach und sein Team ist der Pflichtspielauftakt im neuen Jahr „wie ein neuer Anfang“. Und die Voraussetzungen für 2014 seien „gut“, wie Guardiola anmerkte: „Wir sind überall dabei, das war mein Wunsch.“ Den Sieben-Punkte-Vorsprung in der Liga will der Katalane jedoch nicht als komfortables Ruhepolster verstanden wissen. Guardiola weiß: „Wir müssen noch viel, viel laufen, um die Bundesliga zu gewinnen.“

Die ersten Schritte machen die Bayern in Gladbach. „Es wird kein Spaziergang, das sollte uns bewusst sein“, warnt Thomas Müller vor den Fohlen, die in dieser Saison als einzige Mannschaft neben dem FC Bayern noch ohne Heimniederlage sind. Ein „sehr, sehr heißes Spiel“ erwartet auch Dante, der vor dem Gastspiel bei seinem Ex-Klub forderte, dass „wir im Kopf bereit sein“ müssen, um beim Favre-Team zu bestehen.

'Dahin gehen, wo es weh tut'

Einen „leidenschaftlichen“ Auftritt wünscht sich derweil Guardiola. Er weiß: „Wir spielen gegen eine große, große Mannschaft“, die im heimischen BORUSSIA-PARK „bis auf ein Unentschieden alles gewonnen“ habe. „Das wird ein großer Test für uns um zu sehen, wie wir in der Winterpause gearbeitet haben.“ Und Müller weiß: „Um Bundesliga-Spiele zu gewinnen, müssen wir dahin gehen, wo es weh tut.“

Personell gibt es beim Klub-Weltmeister derweil noch ein paar Fragezeichen. Franck Ribéry etwa habe „Schmerzen in seinen Beinen“, wie Guardiola mitteilte. Ob Europas Fußballer des Jahres mitwirken könne, entscheide sich erst am Spieltag. Besser sieht es bei Arjen Robben („Ich glaube, er kann mitfahren“) und Philipp Lahm („Er hat gut trainiert“) aus. Definitiv nicht mitfahren wird Bastian Schweinsteiger, von dem Guardiola hofft, dass der Vizekapitän „so bald wie möglich wieder dabei sein“ könne. Auch der angeschlagene Javi Martínez wird wohl ausfallen.

'... dann sind wir schwer zu schlagen'

Beinahe in Bestbesetzung kann Lucien Favre seine Mannschaft in den Rückrunden-Auftakt schicken. Der Schweizer muss lediglich auf die Abwehrspieler Tony Jantschke und Roel Brouwers verzichten. „Wir freuen uns auf das Spiel gegen eine der besten Mannschaften der Welt“, meinte Favre, der auf einen mutigen Auftritt seiner Elf hofft. „Wir haben Respekt, aber wir müssen keine Angst haben. Wir müssen es wagen, zu spielen.“

Gladbachs Trainer kenne „sich bestens aus und verfolgt immer einen Plan“, wie Müller anerkennend meinte. „Da war es bisher immer nicht so leicht für uns zu bestehen.“ Auch Dante stellt sich auf einen heißen Tanz ein, denn: „Alle Spieler auf der Welt wollen den FC Bayern schlagen. Gladbach will nichts anderes.“ Doch der Brasilianer kennt ein probates Gegenmittel: „Wenn wir konzentriert und fokussiert sind, eine gute Vorbereitung machen und alle Spieler gesund sind, dann sind wir schwer zu schlagen.“

Weitere Inhalte