präsentiert von
Menü
juniorteam-Vorschau

FC Bayern II will in Hof nachlegen

Der Tabellenführer der Regionalliga Bayern ist zurück in der Erfolgsspur. Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Eintracht Bamberg (5:2), bei dem die Mannschaft von Erik ten Hag „fantastischen Fußball“ geboten hatte, steht für die Bayern-Reserve am Sonntag (14:00 Uhr) die Auswärtspartie bei der SpVgg Bayern Hof auf dem Spielplan. „Wir wollen den Schwung aus dem Spiel gegen Bamberg mitnehmen und auch gegen Hof wieder dominant und zielstrebig auftreten. Wenn wir unsere fußballerische Qualität auf den Rasen bringen, bin ich sehr optimistisch, dass wir die drei Punkte einfahren“, blickte ten Hag voraus.

Verzichten muss der Coach allerdings auf seinen Stammkeeper Lukas Raeder. Der 21-Jährige zog sich im Training eine Sprunggelenksverletzung zu und fällt für mindestens zwei Wochen aus. Dafür rückt Leopold Zingerle zwischen die Pfosten. Auch in der Bayern-Offensive zwickt es noch. Hinter dem Einsatz von Angreifer Julian Green steht ein Fragezeichen. Der Top-Torjäger des FCB II (15 Tore) feierte am Mittwoch sein Nationalmannschafts-Debüt für die USA und kehrte am Freitag leicht angeschlagen aus Arizona zurück. „Wir müssen abwarten, ob er am Sonntag einsatzbereit sein wird“, gab sich ten Hag zurückhaltend.

Verfolger FV Illertissen eröffnet schon am Freitagabend beim TSV Buchbach den 30. Spieltag und kann mit einem Sieg die kleinen Bayern zumindest vorübergehend von Platz eins verdrängen. Mit einem Auswärtssieg des FCB II in Hof wäre der alte Punkteabstand wieder hergestellt, einfach wird die Partie bei den abstiegsgefährdeten Oberfranken aber keinesfalls. Nach nur einem Sieg in den letzten neun Spielen und dem Absturz auf Platz 17wurde Trainer Daniel Felgenhauer unter der Woche entlassen. Vorerst wird das Team vom sportlichen Leiter Michael Voigt betreut, der alles daran setzen wird, um den Klassenverbleib zu sichern.

U19 will vierten Sieg in Folge

Bei der Mannschaft von Trainer Heiko Vogel läuft es zurzeit rund. Drei Spiele in Serie konnten die A-Junioren des FC Bayern in der Bundesliga gewinnen und haben somit den Kontakt zur oberen Tabellenregion hergestellt. „Wir sind momentan gut drauf und werden nicht nachlassen“, sagt Coach Vogel. Die Gelegenheit zum nächsten Dreier bietet sich dem Tabellensechsten am Sonntag (11:00 Uhr) beim Karlsruher SC.

Vogel muss im Auswärtsspiel bei den Badenern verletzungsbedingt auf Daniel Hägler, Milos Pantovic und Ivica Simic verzichten, kann ansonsten aber auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. „Wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen bis zum Ende der Saison möglichst viele Punkte einsammeln.“ Nach 20 absolvierten Partien liegt die U19 nur noch fünf Punkte hinter Spitzenreiter TSG 1899 Hoffenheim zurück.

U17 Favorit gegen Augsburg

Am vorgezogenen 21. Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest geht die U17 des FC Bayern als Favorit in das Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Augsburg. „Sicherlich sind wir der Favorit, aber wir müssen das erst einmal auf dem Platz umsetzen. Augsburg steht immer sehr kompakt und ist kampfstark“, warnte Trainer Heiko Herrlich vor einem Selbstläufer gegen die Fuggerstädter. Mit Stürmer Michael Strein und Mittelfeldspieler Marco Pfab kann Herrlich wieder auf zwei wichtige Spieler zurückgreifen, die zuletzt wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung standen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 11 Uhr.

Weitere Inhalte